Astrologische Zeitqualität 2021


Bild: Vincent Ledvina on Unsplash
Bild: Vincent Ledvina on Unsplash

Autor: Uwe Christiansen

 

2020 war das Jahr der Begegnung mit uns selbst, ein Kennenlernen unserer tiefsten Ängste und ebenso ein vielleicht erstauntes Wahrnehmen von „das Entschleunigen im Frühjahr tat gut“. Ein unabhängiger und vielleicht etwas rebellischer Geist machte sich im weiteren Verlauf des Jahres bemerkbar: Wieviel Einschränkung meiner Lebensumstände sind für mich noch tolerabel? 

Auf einer tieferen Ebene zeigte es uns, wie weit in der Vergangenheit zurückliegende Verbote und Gebote uns von außen geprägt haben. Es war eine Chance des Aufwachens aus alten Reaktionsmustern und der Möglichkeit, die Verantwortung in die eigenen Hände nehmen in Form von Annahme oder Ablehnung? Wo fängt die Mitverantwortung für das Kollektiv an und bis wo kann/darf das Kollektiv mich beschränken, bzw. Ausrichtungen vorgeben? 

Für diejenigen, die auf der Seelenebene erreichbar sind, kann dieser Ruf nach Freiheit ein Sehnen von „Wo ist mein wirkliches Zuhause?“ ausgelöst haben. Ein diffuses Empfinden von Weltschmerz und ein inneres Abschiednehmen waren vielleicht die Folgen. 

Das Thema auf der persönlichen Ebene des kommenden Jahres lautet: Welche Bedeutung hat für mich persönliche Freiheit und mit welcher Verantwortlichkeit, mir selbst und dem Nächsten gegenüber lebe ich sie? 

Pole von extrem egozentrisch „so wie ich es will“ bis zutiefst im Inneren einen Gemeinschaftsgeist spüren und sich davon leiten lassen, werden in die Sichtbarkeit rücken. Verantwortlichkeit und ernsthaftes Handeln sind Worte, die 2021 einen besonderen Klang haben werden: Saturn, der Jahresherrscher ab dem Frühlingsanfang, wird sie einfordern.

 

Epochenwechsel am 21. Dezember 2020 

Am 21.12.2020 treffen sich Saturn und Jupiter auf 0° im Zeichen Wassermann und eröffnen damit im astrologischen Sinne eine neue Epoche. Der Beginn dieser neuen Epoche wird aus dem gespeist, was die Erfahrungen aus der Zeit der dreimaligen Konjunktion von Jupiter und Pluto (zuletzt am 12. November 2020) als Essenz hergeben! Die gleichzeitige exakte Konjunktion von Lilith und Uranus im Erdzeichen Stier zeigt die Tendenz zur radikalen Ablehnung in Bezug auf tradiertes Wertebewusstsein an bzw. die Möglichkeit, zu einem völlig neuen Verständnis von Werten zu gelangen. 

Was ist also in Bezug auf das Massenbewusstsein zu erwarten, wenn ab der Wintersonnenwende 2020 ein neues Kapitel, im Sinne von Ausrichtung (Saturn) und Ausdehnung (Jupiter) in Bezug auf das Thema Freiheit und Unabhängigkeit, aufgeschlagen wird? Die Taktung der Zeit wird sich definitiv beschleunigen. Eine wichtige Vorbedingung für 2021 wird sein, dass wir uns jetzt sehr fest in unserer eigenen Mitte selbst verankern, um mit dieser Schnelligkeit später zurecht zu kommen. Im schlechtesten Sinne können vermehrt anarchistische Tendenzen auftreten, die eine Ablehnung jeglicher Reglementierung und Ordnung mit sich bringen. Der ab dem Frühjahr 2021 gültige Jahresherrscher Saturn, „wird darauf achten“, dass wir notwendige Schritte und Entscheidungen auch tatsächlich umsetzen! Diese Aufgabe ist kein „kann“ sondern eine „muss“ Auseinandersetzung sowohl in jedem selbst, wie auch auf der gesellschaftlichen Ebene! 

Ein bewusster Umgang mit dieser Zeitqualität wird sich in vermehrt auftretenden basis- demokratischen Bewegungen zeigen, die dadurch verstärkt Einfluss auf die jeweiligen Regierungen nehmen werden. 

Auf der persönlichen Ebene wird das Thema der Unabhängigkeit bei jedem individuell zum Klingen gebracht: Habe ich diesen Anteil bisher verdrängt, so tritt nun ein Gegenimpuls ins Bewusstsein. Sofern ich bisher den Pol des unbedingten „so wie ich es will“ gelebt habe, werde ich nun zu einem verantwortlichen Umgang aufgefordert, der auch das Gegenüber miteinschließt, gegebenenfalls durch Sanktionierung. 

Auf der spirituellen Ebene wird sich zeigen, ob und wie der Einfluss meiner Egoimpulse mich von einem Gruppenbewusstsein absondert: Der Ruf der Seele nach Öffnung in ein umfassenderes Kollektivbewusstsein wird stärker. 

 

Astrologischer Jahresanfang am 20. März 2021 

Stand 2020 die Sonne noch in unmittelbarer Verbindung zu Mars (Impulskraft) und Lilith (Opfer oder Radikalität im Ausdruck), was für die erlebte Einschränkung und das dagegen Aufbegehren spricht, so zeigt sich zum Astrologischen Jahresanfang am 20. März 2021 die Handlungskraft der Sonne in Konjunktion mit der Venus (28°Fische). Liebevolles Handeln aus einem mitfühlenden Raum öffnet hier die Perspektive über den eigenen Tellerrand hinaus! 

Das seelische Entwicklungsziel im Zwilling zeigt an, es geht um das Sprechen, das sich zum Ausdruck bringen. Eingerahmt von der Impulskraft vom Mars (schneidendes bis entschiedenes Sprechen) und Mond (das Empfinden zum Ausdruck bringen), mit einem aufbauenden Aspekt zum Saturn und Jupiter im Wassermann öffnet dies den Raum für wirkliches Zuhören und sinnhaftes Aussprechen, welches auch Gehör findet! 

Vorhanden sind aber auch weiterhin Aspekte, die die Basis für wirkliche Gespräche schwierig gestalten (Merkur 6° Fische Quadrat Mars Zwillinge). Was ist Wahrheit und wer hat hier die Deutungshoheit? 

 

Innovation versus Ordnungsstrukturen (Uranus-Saturn-Quadrat) 

Saturn und Uranus haben seit dem Frühjahr 2020 eine spannungsreiche Verbindung miteinander, die sich 2021 verstärken wird. Die auf Freiheit, Lebendigkeit und Innovation ausgerichteten Entsprechungen von Uranus werden sich nicht von starren Regeln und Vorgaben des Saturn unterdrücken lassen. Es wird nur Hand in Hand gehen, eine flexible Wandlungsfähigkeit und intelligente, verantwortungsbewusste Formgebung ist der Lösungsansatz für diese extreme Konfliktbereitschaft! 

Die exakten Konjunktionen sind am 17. Februar, 14. Juni und am 24. Dezember 2021. Letztendlich wird uns die Thematik dieses Spannungsaspektes aber noch bis zum Sommer 2022 begleiten. 

 

Auf meiner Jahres CD „Chancen und Risiken 2021“ führe ich meine Gedanken zu den einzelnen Themen weiter aus und natürlich finden sich hier dann auch diejenigen Sternzeichen die sich in besonders kraftvollen Entwicklungsprozessen wiederfinden. 

Die Astrologische Jahresanalyse auf CD (im MP3 Format) ist für 15,00 € in der Praxis erhältlich (0441 - 55 1 85). 

 

Uwe Christiansen ist Heilpraktiker für Psychotherapie und seit 1987 in eigener Praxis in Oldenburg selbständig tätig. Er berät und coacht Privatpersonen sowie Firmen. Die astrologische Zeitqualität lässt er in seine therapeutische Arbeit mit einfließen. Weitere Informationen finden Sie auf seiner Webseite: www.uwe-christiansen.de . 

Ihnen fehlt noch ein Geschenk für einen besonderen Menschen: Wie wäre es mit einem Geschenkgutschein für eine persönliche Beratung?