Wortwelten 2018


Übersicht:


Die ausführlichen Wortwelten:


Ins Licht geschubst...

Von Monika Weber

Innenwelt Vlg., 160 S., 15 €

 

Wie ich durchs Meditieren meine innere Ausrichtung fand - und mein Mann mich

Warum beginnen so viele mit Meditation und hören doch wieder damit auf? Um die positiven Effekte zu spüren - und dazu noch um Null-Tarif - braucht es einzig und allein ein bisschen Zeit, 20 Minuten täglich.

Die Autorin hat mit dem Meditieren angefangen, weil sie den Wunsch hatte, mehr Zufriedenheit, Gelassenheit und mehr Liebe in sich zu spüren. Heute, nach vielen Jahren der Praxis ist das Meditieren ein täglicher Anker für sie. Die Momente, jenseits von Gedanken, geben ihr Ruhe, Entspannung und Kraft. Sie hat mit ihrer im Laufe der Jahre wachsenden Meditationskraft die Stärke entwickelt, ihre Weiblichkeit zu leben und partnerschaftsfähig zu sein.

Das eigentliche Meditieren ist unspektakulär, auch wenn es spektakuläre Begleiterscheinungen geben kann. Meditieren führt in die Stille, in den Urgrund aus dem alles stammt - und das ist gewichtig.

 

Mehr dazu: www.buchhandlung-plaggenborg.de und Textauszug.


Jesus, der Zenmeister

Von Adyashanti

Herder Vlg., 304 S., 26 €

 

Eine spirituelle Entdeckungsreise 

In sehr beeindruckender Weise erzählt Adyashanti, spiritueller Lehrer mit Zen-buddhistischem Hintergrund, von seiner Faszination für die Geschichte Jesu. Über seine Zen-Praxis entdeckt der Meditationslehrer aus Kalifornien die tiefe Wahrheit der Bilder und Geschichten der Evangelien und findet neu zum Ursprung der Mystik. Das Bewusstsein um den göttlichen Urgrund, die Erfahrung eines ewigen Funkens in uns, ist die tiefe Wahrheit, die alle Religionen miteinander verbindet. Adyashanti fand erst spät zur Praxis des buddhistischen Zen. Seine Familie war christlich, doch praktizierte ihren Glauben kaum. Die tiefe, offene und innige Liebe zu Gott, die er in der Sonntagsschule seiner Kindheit kennengelernt hatte, blieb in ihm jedoch immer lebendig.

"Adyas Jesus ist eine revolutionäre Figur, und "Jesus, der Zenmeister" ist ein revolutionäres Buch - ein Buch, das unsere konventionellen Interpretationen herausfordert und unsere Erwartungen bei jeder neuen Wendung unterläuft. Die Jesus-Geschichte, wie Adya sie erzählt, ist eine Blaupause für den Prozess des Erwachens, eine Lehre, die uns zeigt, wie wir göttliches Sein in menschlicher Form verkörpern könnten - wie es auch Jesus tat. [...] Der Jesus, dem Sie in "Jesus, der Zenmeister" begegnen werden, ist ein spiritueller Revolutionär, ein Beispiel erwachter Menschlichkeit in Aktion, jenseits der begrenzten Vorstellungen irgendeiner Religion oder Theologie. Dieser Jesus ist nicht an Zeit und Historie gebunden; er verweist uns auf den zeitlosen Bereich des Geistes. Dennoch ist er weder fern noch transzendent; seine Geschichte ist eine Einladung, den Geist in der Gegenwart zu verkörpern, in uns selbst." (Mitchell Clute, Herausgeber)

 

Mehr dazu: www.buchhandlung-plaggenborg.de und Textauszug.



Goldene Massageregeln

Von Kalckreuth, Sylvia &

Leder, Frank B.

Natura Viva Vlg., 152 S., über 100 Abb. + Fotos, 18 €

 

Gute Massagen geben von Anfang an mit TouchLife

Die TouchLife® Methode ist eine komplementär und ganzheitlich ausgerichtete Massageform, die seit 2010 wissenschaftlich begleitet wird. Sie verbindet die bewährtesten Techniken aus aller Welt und ruht auf fünf Pfeilern: Massagetechniken, Gespräch, Energieausgleich, Atem und Achtsamkeit.

Die Ausbildung zum zertifizierten TouchLife® Praktiker umfasst mindestens 300 Stunden. Doch die Grundlagen zur Kunst der achtsamen Berührung kann jeder erlernen, der den Leitsatz der beiden Autoren beherzigt: Bewusstheit für Körper und Geist. Dieses Buch ist für all jene gedacht, die im privaten Bereich eine in Achtsamkeit ausgeführte, harmonische Massage geben möchten und Wert darauf legen, alles richtig zu machen. Hinweise, wann nicht massiert werden darf, vervollständigen dieses Grundlagenwerk für Massageanfänger, das mit zahlreichen aussagekräftigen Stepfotos bebildert ist. Harmonisch zusammengefasst führt das Buch durch die verschiedenen Körperregionen und die dafür entwickelten Spürübungen helfen, sich des eigenen Körpers und seiner Bedeutung noch bewusster zu werden.

 

Mehr dazu: www.buchhandlung-plaggenborg.de


Generation Smartphone

Von Zimmermann, Pia

Fischer & Gann Vlg., 266 S., 15,99 €

 

Wie die Digitalisierung das Leben von Kindern und Jugendlichen verändert. Was wir wissen sollten und was wir tun können.

Sie wachsen auf mit dem Finger auf dem Display, spielen schon im Kindergarten Memory auf dem Tablet und bekommen spätestens ab zehn ohne Internet Entzugserscheinungen - eine neue Kindergeneration wächst heran: die Generation Smartphone.

Die digitale Revolution hat unser aller Leben erfasst, und sie stellt Eltern und Pädagogen vor enorme Herausforderungen. Was ist der richtige Umgang mit Smartphone, Tablet und PC?

Die Autorin gibt einen fachkundigen, umfassenden Überblick über die wichtigsten Trends der Digitalisierung im Kinderzimmer: von sozialen Netzwerken, Computerspielen, von Gamedesign, digitalem Lernen, über Datensicherheit bis hin zu Cybermobbing, Sie zeigt deren Chancen und Herausforderungen auf und plädiert an alle, die mit Kindern leben, die gemeinsame digitale Zukunft verantwortlich mitzugestalten.

 

Bestellmöglichkeit bei www.buchhandlung-plaggenborg.de und Tel. 0441.17543.



Der fremde Deutsche

Von Arunagirinathan, Umeswaran

Konkret Literatur Vlg., 144 S., 12,50 €

 

Leben zwischen den Kulturen

Dies ist die Geschichte der gelungenen Integration eines tamilischen Flüchtlings, der als unbegleiteter zwölfjähriger Junge aus dem Bürgerkrieg in Sri Lanka nach Deutschland kam. Die Odyssee seiner achtmonatigen Flucht schilderte Umeswaran Arunagirinathan in seinem 2006 erschienenen Buch "Allein auf der Flucht".

In seinem neuen Buch berichtet er über sein Leben in seiner neuen Heimat. Als ehemaliger Flüchtling und deutscher Staatsbürger versucht er, die Möglichkeiten, Erwartungen und Probleme für eine gelungene Integration auszuloten. Dabei setzt er sich auch kritisch mit den Lebensformen seines Herkunftslandes auseinander.

Der Autor will mit seinem Buch bei Deutschen um mehr Verständnis für Flüchtlinge werben und zugleich Flüchtlinge ermutigen, sich in die deutsche Gesellschaft einzubringen.

 

Mehr dazu: www.buchhandlung-plaggenborg.de


Die sieben Geheimnisse guten Sterbens

Von Mihm, Dorothea & Bopp, Annette

Goldmann Vlg., 288 S., 10 €

 

Erfahrungen einer buddhistischen Palliativschwester

Wie wird es sein, wenn uns nicht mehr viel Zeit bleibt? Dorothea Mihm hat ihr Leben der Aufgabe gewidmet, Menschen ein Sterben in Würde zu ermöglichen. Von den ersten Anfängen an begleitete sie die Entwicklung der Palliativmedizin und kam Sterbenden in ihren letzten Tagen und Stunden so nah wie nur wenige Menschen. Zusammen mit der Medizinjournalistin Annette Bopp zeigt sie: Wir können dem Tod zwar nicht entgehen, doch wir können uns und andere vorbereiten, um ihm angstfrei und friedvoll entgegenzusehen. Ein berührendes Buch voller hilfreicher und praktischer Informationen über einen neuen, hoffnungsvollen Umgang mit dem Tod.

Dorothea Mihm, geboren in der Rhön, arbeitet seit über 30 Jahren als Krankenschwester, davon 15 Jahre in der Pflege mit Palliativpatienten. Auf ihren zahlreichen Reisen nach Asien lernte sie neue Wege des Umgangs mit dem Sterben kennen und integriert diese in ihre Arbeit wie auch die "Basale Stimulation" und andere im Westen entwickelte therapeutische Methoden. Als Autorin und Seminarleiterin gibt sie ihr Wissen an Fachpublikum und Laien weiter.

 

Mehr dazu: www.buchhandlung-plaggenborg.de.



Mögen alle Wesen glücklich sein

Von Reddemann, Luise & Wetzel, Sylvia

Patmos Vlg., 184 S., 18 €

 

Mitgefühl und Gerechtigkeit neu entdecken

Wir leben in einer Umbruchzeit. Viele Menschen fühlen sich verloren. Millionen sind auf der Flucht, sind bedroht von Hunger, Folter und Krieg. Im Westen leben wir immer noch in relativer Sicherheit. Doch während die einen helfen wollen, gehen die anderen aus Angst in die Ab- und Ausgrenzung. Welche Bedeutung haben hier Mitgefühl und Gerechtigkeit - für die Entwicklung des Einzelnen, für das Zusammenleben und für die Weltgemeinschaft? Die renommierte Nervenärztin und Psychoanalytikerin Luise Reddemann und die bekannte buddhistische Meditationslehrerin Sylvia Wetzel zeigen, wie zentral Mitgefühl und Gerechtigkeit für unser Menschsein und unsere Menschlichkeit sind. Ihr Buch enthält viele Übungen und Anleitungen, u.a. zum buddhistischen "Achtfachen Pfad" sowie zur Entwicklung von Mitgefühl, Selbstmitgefühl und zur Verfeinerung des Gerechtigkeitsempfindens.

 

Mehr dazu: www.buchhandlung-plaggenborg.de.


Das digitale Zeitalter aus Sicht der Weisheitslehre

Interview mit OM C. Parkin

advaitaMedia Vlg., 59 S., 7,50 €

 

Der Weisheitslehrer OM C. Parkin beleuchtet aus der Perspektive der ewigen Philosophie Wirkung und Folgen der digitalen Revolution. Er zeigt auf, dass die Angst vor der Begrenztheit, vor der Sterblichkeit der Menschen, die sich in der individuellen Angst vor dem Tod äußert, zu einer inflationären Beschäftigung mit dem Unwesentlichen führt. Mit dem Eintauchen in die sich stetig beschleunigende virtuelle Welt entfernt sich die Menschheit immer mehr von dem tiefen Wunsch nach letzter Erkenntnis, die allein Seelenfrieden verheißt. Die gute Nachricht: Heilung ist möglich, wenn wir die Ursache der fehlleitenden Antriebe erkennen und uns auf unsere wahre Bestimmung besinnen - die Verwirklichung des wahren menschlichen Potenzials.

OM C. Parkin, geb. 1962 in Hamburg. Studium der Psychologie und schamanische Lehren, Mystiker, Philosoph, Advaita-Lehrer.

 

Mehr dazu: www.buchhandlung-plaggenborg.de



Elektrosmog

Von Poser, Manfred

Crotona Vlg., 224 S., 15,95 €

 

Wie unsichtbare Energien unsere Gesundheit bedrohen

Manfred Poser befasst sich seit mehr als zwei Jahrzehnten mit jenen Einflüssen auf den Menschen, die zwar nicht unmittelbar sichtbar, dafür aber umso deutlicher spürbar und inzwischen teilweise auch messbar sind. In unserer übertechnisierten Welt spielt sich das Leben im Kreuzungspunkt zahlreicher Energie-felder ab, die von Telekommunikations- oder Stromversorgungsunternehmen freigesetzt werden. Es leuchtet ein, dass Firmen, die an diesen Strukturen verdienen, nicht vorrangig daran interessiert sind, im Detail über mögliche Risiken aufzuklären. Manfred Poser zeigt auf, welchen Kräften jeder Mensch in unser Kommunikationsgesellschaft ausgesetzt ist, nicht nur jene, die heute schon über "Elektroallergie" klagen. Viele negative Strahlenbelastungen ließen sich zudem abmildern oder verhindern, wenn bestimmte Vorsichtsmaßnahmen getroffen würden. Ein erschütterndes Dokument über die allgegenwärtige Gefahr "Elektrosmog", die aufklärt und zugleich Schutzmaßnahmen an die Hand gibt!

 

Bestellmöglichkeit bei www.buchhandlung-plaggenborg.de und Tel. 0441.17543.


Das Geheimnis des alten Mönchs

Von Sendker, Jan-Philipp

Blessing Vlg., 288 S., 20 €

 

Märchen und Fabeln aus Burma

"Ich habe Burma seit 1995 mehrere Dutzend Male bereist, und bei den Recherchen für meine Romane Das Herzenhören und Herzenstimmen wurden mir immer wieder Märchen und Fabeln erzählt. Zum einen waren das bewegende Geschichten, die von dem mythologischen Reichtum der verschiedenen Völker Burmas erzählten, von der Spiritualität der Menschen und wie tief buddhistisches Denken die Gesellschaft über Jahrhunderte geprägt hat. Andere waren so fremd und skurril und kamen ohne eine sich mir erschließende Moral aus, sodass ich sie gar nicht einordnen konnte. Wieder andere erinnerten mich an die Märchen meiner Kindheit, nur dass hier Affen, Tiger, Elefanten und Krokodile die Fantasiewelt bevölkerten statt Igeln, Eseln oder Gänsen. Die Lehren, die sie vermitteln wollten, ähneln denen der Brüder Grimm oder Hans Christian Andersens und ich verstand, wie sehr sich alle Kulturen in ihren Mythen aus dem universellen Fundus menschlicher Weisheit bedienen." Jan-Philipp Sendker

Geschichten, die das Herz berühren - gesammelt und erzählt vom großen Burmakenner Jan-Philipp Sendker gemeinsam mit Lorie Karnath und Jonathan Sendker.

 

Mehr dazu: www.buchhandlung-plaggenborg.de



Von Otterpohl, Ralf

oekom Vlg., 180 S., 20 €

 

Vielfalt leben, lokal produzieren, mit Natur und Nachbarn kooperieren

Das Neue Dorf: Hundert Minifarmen produzieren hochwertige Lebensmittel und werten die Böden auf, Kleinunternehmen stellen eine breite Palette an Gütern her, Kultur- und Bildungseinrichtungen versorgen die Bevölkerung, Tourismus belebt den Ort – all das auf der Fläche eines einzigen Bauernhofes!

Neue Dörfer ermöglichen gutes Auskommen, selbstbestimmtes Leben, tragen zur dauerhaften Versorgung der Städte bei. So wird nicht nur das „gute Leben“ für den Einzelnen möglich, Humusaufbau, Permakultur und ökologische Produktion tragen auch zu einem ausgeglichenen Klima bei.

Das „Neue Dorf“ ist eine kreative Synthese der Vorteile von Stadt und Land, zeigt Alternativen zum anonymen Leben in den Großstädten und der Entfremdung lohnabhängiger Arbeit auf. Beispiele aus aller Welt finden sich ebenso wie praktische Anleitungen zu Standortsuche, Planung und Produktionsmöglichkeiten.

 

Mehr dazu: www.buchhandlung-plaggenborg.de