Wortwelten 2018


Frühjahr 2018


Übersicht:


Die ausführlichen Wortwelten:


Illuminationen und Miniaturen

Von Seevers, Anne-Elisabeth

Eigenverlag, 32 S., 12 ganzseitige u. 5 kleinere Abb., 29 €

 

Was ist Buchmalerei?

Die Buchmalerei umfasst die Gestaltung von Handschriften, Büchern oder einzelnen Blättern mit Ornamenten, Miniaturen, Randverzierungen und mit der ornamentalen Einfassung von Textelementen. In Verbindung mit Vergoldungen werden diese Arbeiten auch als Illuminationen bezeichnet.

Ihre Verbreitung reicht von Ostasien über den islamischen Raum und Europa bis ins Amerika der Maya und Azteken. Zeitlich sind Buchmalereien seit der Antike dokumentiert. Mit dem Beginn des Buchdrucks verliert sich diese Kunstrichtung nach und nach. 

Eine besondere Bedeutung kommt der Buchmalerei im islamischen Raum zu. Durch das im Islam geltende Bilderverbot gibt es eine unabwendbare Konzentration auf die Ornamentik und die symbolhafte Stilisierung figürlicher Darstellungen. Die Künstler entwickelten hier eine außerordentliche Kreativität und Feinfühligkeit in der Anlage der ornamentalen Darstellungen und geometrischer Muster für die Buchmalerei des sakralen Bereiches.

 

Wie entstehen diese Arbeiten?

Die Maltechnik dieser Kompositionen stammt aus der Malschule des Top Kapı Palastes in Istanbul. Jedes Werk beginnt mit einem Entwurf, einer Zeichnung, die mit Zirkel und Lineal konstruiert und auf das vorbereitete Papier übertragen wird. Darauf folgt das Gold. Dann die Farben. Jede einzelne wieder schwarz konturiert. 

 

Worum geht es dabei? Was soll deutlich werden?

Immer sucht der Verstand nach Antworten. Finden wird er immer neue Fragen.

Symbole sind die Sprache des Unterbewusstseins. Das „Sehen mit dem Herzen“ führt direkt in dieses Verstehen hinein.

Siehe auch den Textauszug

 

Bestellen bei https://ornamentis.wordpress.com/  

 

oder bei Buchhandlung Plaggenborg, Tel. 0441-17543, info@buchhandlung-plaggenborg.de


Wahre Freiheit

Von Kornfield, Jack

O.W. Barth Vlg., 304 S., 22,99 €

 

Der weltbekannte Meditationslehrer Jack Kornfield präsentiert in Wahre Freiheit eine zeitlose Botschaft: Wir können in jedem Augenblick innerlich frei und in Frieden sein - auch wenn wir gerade einen schwierigen Moment haben. Auf dem Hintergrund buddhistischer Weisheit befähigt er uns, jeder Situation des Lebens achtsam und liebevoll zu begegnen. Zu den zentralen inneren Qualitäten eines wahrhaft freien Lebens gehören: - die Freiheit von Angst und Furcht, - die Freiheit, immer wieder neu beginnen zu können, - die Freiheit, zu lieben und wirklich authentisch zu sein, - die Freiheit, glücklich zu sein. Jack Kornfield lädt zu einem aktiven Prozess mit zahlreichen Übungen zu Achtsamkeit und Selbstmitgefühl ein. Dabei prägen sich seine warmherzigen und authentischen Geschichten wieder besonders ein, denn jeder kann sich mit ihnen identifizieren. Wahre Freiheit führt uns durch Zeiten persönlicher Herausforderungen und Veränderungen, verwandelt uns und bringt unser erwachtes Herz in die Welt.

Jack Kornfield ist einer der international bekanntesten buddhistischen Lehrer und genießt hohen Respekt auch als Psychotherapeut und Gründer zweier bedeutender spiritueller Zentren. Er ist einer der wichtigsten Vermittler von Achtsamkeit für die westliche Welt. 

Siehe auch den Textauszug

 

Mehr dazu: www.buchhandlung-plaggenborg.de


Sieben Stock Dorf

Von Nothegger, Barbara

Residenz Vlg., 176 S., 19 €

 

Als Barbara Nothegger Mutter wurde, wagte sie das Experiment und schloss sich mit ihrer Familie einem gemeinschaftlichen Haus-projekt an. 100 Menschen bauten sich ein Haus mit flexiblen Wohnungen, Gärten, Freiräumen für Kinder und einem ökologischen Lebensstil. Die Bewohner wollten füreinan-der da sein - ganz so wie früher im Dorf. Doch wie gelingt ein Zusammenleben in einer von Individualismus geprägten Welt? Sind Gemeinschaftshäuser eine Antwort auf drängende Fragen wie Vereinsamung, hohe Mieten und Ressourcenverschwendung? Barbara Nothegger zeigt anhand von vergleichbaren Häusern in Deutschland und der Schweiz, wie gute Nachbarschaft zu mehr Nachhaltigkeit führt, und schildert humorvoll, wie sie in ihrem Gemeinschaftshaus glücklich wurde.

 

Mehr dazu: www.buchhandlung-plaggenborg.de.



Das Weltmusik Lesebuch

Von Keup, Petra

Infolücke Vlg., 164 S., 24 €

 

Eine Schatzkiste musikphilosophischer Einsichten und Aussichten

Eine Rezension von Henrik Jäger

 

Das Weltmusik-Lesebuch von Petra Keup ist eine liebevoll illustrierte kultur- und zeitübergreifende Sammlung von Sagen, Märchen, Gedichten, philosophischen Reflexionen und Essays über die Bedeutung, die Wirkung und den Sinn der Musik. Die Texte werden an Hand von übergreifenden Themen (wie „Singen“, „Heilen und zum Leben erwecken“, „Instrumentenklang“, „Singen und Musizieren mit der Natur“) angeordnet, so dass sich dem Leser ein guter Einblick geschenkt wird, wie sich Erfahrungen mit Musik  in verschiedenen Kulturen ausgestaltet haben und wie viele Ähnlichkeiten bzw. Resonanzen es zwischen diesen Erfahrungen gibt. So stehen neben chinesischen, russischen, spanischen Märchen Texte von Hazrat Inayat Khan, chassidische Gleichnisse, Zitate von Novalis und Konfuzius…Wir lesen in einem Märchen der Brüder Grimm von einer Königin, die ein Eselein zur Welt brachte, das sich durch seine innige Übung in der Musik so entwickeln konnte, das es auch in Eselsgestalt von einer Königstochter zum Mann genommen wurde – und auf Grund seiner inneren Bildung sich in der Hochzeitsnacht als Prinz entpuppte…

In einer Zeit, in der Musik in vielen Bereichen des Lebens immer mehr zum Klangmüll mit Dauerberieselungseffekt verkümmert, in der sie in professionellen Kreisen immer mehr zum Objekt eines gnadenlosen Leistungsdenken wird, kann das  Weltmusik-Lesebuch einen besinn-lichen, befreienden und ermutigenden Blick auf dieses Thema ermöglichen: Musik zu hören, zu machen, zu teilen, gehört elementar zum Menschsein: Wir sind eingeladen, alles dazu zu tun, um unsere Sinne für sie zu verfeinern – sei es im eigenen Üben oder auch (nur) im Hören.   

 

Bestellen bei www.buchhandlung-plaggenborg.de , Tel. 0441-17543.


Wie wir lieben

Von Geßner, Thomas

Innenwelt Vlg., 232 S., 16,50 €

 

Wie kann man sich - ohne Selbstvorwurf - klarer sehen?

Dieser Frage geht Thomas Geßner in seinem Buch nach, indem er ausführt, „wie unbewusste Liebe unser Leben aus einer inneren Notwendigkeit heraus gestaltet.“

Von der Gegenwart aus schaut er im ersten Teil des Buches auf unsere inneren Echos aus der Vergangenheit und wann sie uns heute noch bestimmen. Wann handeln, fühlen und denken wir wie Jugendliche, Kinder oder Ungeborene im Mutterleib? Es zeigt sich, wie die „abhängige Liebe“ für unser Überleben sorgt und dabei keine Fehler macht.

Im zweiten Teil des Buches beleuchtet er den anderen Pol der Liebe, die „Selbstliebe“. Sie kümmert sich ums Wachsen und hat kein Interesse an Überleben und Kontrolle. Sie sucht Entfaltung und Hingabe und kann uns in ein entspannteres inneres Erwachsensein führen.

Im dritten Teil geht es darum, wie und wozu wir unbewusst die Überlebensstrategien von damals noch heute in ähnlich anmutenden Situationen aktivieren. Sobald wir diesen inneren „Echos“ recht geben und uns der Gegenwart anvertrauen, wird es innerlich stiller und freier. So können wir ein entspannteres Erwachsensein leben.

 

Bestellmöglichkeit bei www.buchhandlung-plaggenborg.de und Tel. 0441.17543. 



Wildbienenhelfer

Wildbienen & Blühpflanzen 

Hrsg. Klotz, Andreas, Fotos: Eder, Anja

Tipp 4 Vlg., 248 S., 39,90 €

 

Jeder kann zum Wildbienen-Helfer werden und damit zum Erhalt der Artenvielfalt beitragen. Seit Jahren vollzieht sich in Gärten und auf Feldern ein Massensterben. Pestizide und Nahrungsmangel sind dafür verantwortlich. Das Wildbienenhelfer-Buch beschreibt: wie erkenne ich Wildbienen, welche Pflanzen brauchen sie, wie schaffe ich optimalen Lebensraum.

Es führt, nach Monaten gegliedert, durch die Wildbienensaison und zeigt anschaulich, welche Pflanzen Nahrung bieten und welche Wildbienen unterwegs sind. Jeder, der einen Garten, Balkon oder andere Pflanzmöglichkeiten hat, kann gezielt das Nahrungsangebot für die bedrohten Insekten verbessern. Das Buch schärft den Blick auf die teilweise recht unscheinbaren Wildbienenarten und auf unsere heimischen Blühpflanzen.

Denn letztlich kann man nur schützen, was man kennt.

Die wenigsten Menschen kennen Wildbienen. Dabei gibt es allein in Deutschland über 560 Arten. In unseren Gärten lebt eine ungeahnte Vielzahl an Wildbienen. Sie suchen in unseren Städten Zuflucht, da sie in umliegenden Kulturlandschaften nur wenig oder keine Nahrung finden. Dort sorgen Monokulturen, der daraus entstehende Mangel an heimischen Blühpflanzen und das große Aufkommen an Pestiziden dafür, dass ein Überleben kaum möglich ist.

Gartenbesitzer können mit gezielter Bepflanzung sehr viel für den Schutz der Wildbienen und gleichzeitig für viele weitere Insekten wie Schmetterlinge, Schwebefliegen oder Käfer tun. Unsere Gärten sind wichtige Inseln der Nahrungsvielfalt. Unsere heimischen Bienen fliegen in erster Linie heimische Blühpflanzen an. Wie nisten Wildbienen? Durch das „Aufräumen" unserer Gärten vernichten wir Nistplätze oder beseitigen unwissend, die in Pflanzenstängeln oder Totholz befindlichen Larven vieler Wildbienenarten. Denn viele Arten überwintern in vertrocknetem Pflanzenmaterial oder in totem Holz. Auch hier ist es gut zu wissen, was wir ändern oder vermeiden können.

Pestizide in unseren Gärten? Durch den Kauf von Großmarktpflanzen können mit Pestiziden belastete Blühpflanzen in unsere Gärten gelangen. Das ist das Ergebnis einer Greenpeace-Studie von 2014. 79 Prozent der untersuchten Pflanzen aus Gartencentern sowie aus Bau- und Supermärkten in Europa waren stark mit Bienen gefährdenden Pestiziden belastet.

Wir Verbraucher können etwas dagegen unternehmen. Umdenken, genauer hin schauen und umweltfreundlich handeln.

Es ist ein Buch für Entdecker und alle, denen unsere Artenvielfalt am Herzen liegt. Und es ist so anschaulich wie möglich gestaltet, damit Groß & Klein in die faszinierende Thematik eintauchen können.

 

Mehr zum Buch: www.buchhandlung-plaggenborg.de 


Waldwandel

Von Mertens, Anja

Neue Erde Vlg., 144 S.,

12 €

 

Eine wasch-echte Groß-städterin merkt in der Mitte ihres Lebens, dass der Reiz der Stadt dahin ist. In Lärm und Hektik war ihr ihre ursprüngliche kindliche Lebendigkeit verlorengegangen. Auf der Suche danach und einem besseren Leben geht sie bewusst den Schritt zurück aufs Land, verwandelt ein Waldstück in einen Garten. In diesem leisen Buch erzählt sie uns von ihren Erlebnissen und Gedanken. „Waldwandel“ beschreibt nicht nur die praktische Umsetzung eines Wohnort-wechsels von der Stadt in ein kleines Blockhaus im Wald und den dort gelebten Alltag, die Autorin versucht auch, ihre ganz persönliche Antwort auf existentielle Lebensfragen des Menschen in der modernen Gesellschaft zu finden. Unaufdringlich und leise, doch mit Tiefgang und einer Prise Selbstironie und nicht ohne Humor beschreibt Anja Mertens, wie aus dem Traum etwas Greifbares wird: das Blockhaus im Wald, der Umbau, das Anlegen des Gartens, die kleinen Tücken mit dem Ofen - und welcher Reichtum in den einfachen Dingen, in der Bescheidung auf das Wesentliche liegt.

 

Bestellmöglichkeit bei Buchhandlung Plaggenborg, Tel. 0441.17543.


100 Jahre Leben

Von Schweighöfer, Kerstin

Hoffmann & Campe Vlg., 368 S., 20 €

 

Was uns die Weisheit hundertjähriger Menschen über das Leben, das Glück und die Liebe lehrt.

Denken wir an Hundertjährige, dann bekommt das ansonsten so gefürchtete Alter etwas Geheimnisvolles. Sie ziehen uns in ihren Bann. Umso mehr, wenn sie uns an ihren hundert Jahren Lebensklugheit teilhaben lassen. Denn wann, wenn nicht dann, weiß ein Mensch, worauf es letztlich ankommt? Diejenigen, die heute hundert Jahre alt sind, haben als Kind den Ersten Weltkrieg erlebt, waren erwachsen, als der Reichstag brannte. Sie wissen, wie Leben und Alltag vor der Erfindung von Fernsehen, Antibiotika oder Kugelschreiber aussahen. Als sich Computer verbreiteten und Deutschland Wiedervereinigung feierte, waren sie längst in Rente. Wer einen solch immensen Wandel von Wertvorstellungen erlebt hat, birgt einen unvergleichlichen Erfahrungsschatz und kann seine Erkenntnisse gelassen weitergeben.

Kerstin Schweighöfer hat für dieses Buch zehn Hundertjährige getroffen - von der Bäuerin zur Künstlerin, vom Priester bis zur Geschäftsfrau, von Cannes über München, Jena oder Dortmund bis London. So erfährt sie manch ein Geheimnis und erhält oft verblüffende Antworten auf die großen Fragen des Lebens: Was macht eine gute Freundschaft, Beziehung oder Ehe aus? Wie kann die große Liebe zur Liebe des Lebens werden? Wie soll man umgehen mit Schmerz und Verlust? Welche Werte zählen im Spiegel der Zeit?

 

Mehr dazu: www.buchhandlung-plaggenborg.de



Die Glückseligkeits-Therapie

Von Kupsch, Ananda Lena

Eigenverlag, 200 S., 16,80 €

 

Die eigene Heilung selbst in die Hand nehmen!

Mit einfachen Worten und erklärenden Bildern beschreibt dieses Buch, was bei einer seel-ischen Verletzung passiert und wie wir diese wieder heilen können. Ananda Lena Kupsch ist Heilpraktikerin, Therapeutin und Heilerin in Oldenburg. Sie entwickelte die Glückseligkeits-Therapie auf ihrem eigenen Weg der Selbstheilung und teilt hier ihr Wissen und ihre Erfahrungen. Herzoffen und direkt zeigt sie, dass wir unseren Problemen nicht ausgeliefert sind, sondern uns selbst helfen können. Hierfür gibt sie eine Schritt für Schritt Anleitung, wie wir unser Licht in unsere Dunkelheit bringen können. Das Buch hilft, sich selbst besser zu verstehen und macht Mut, den eigenen Heilungsweg zu gehen.

 

Bestellmöglichkeit direkt:

https://ananda-lena-kupsch.de/das-buch/ 


Der Tiger in der guten Stube

Von Tucker, Abigail

Theiss Vlg., 304 S., 19,95 €

 

Katzen sind unsere liebsten Haustiere. Im Laufe ihrer gemeinsamen Geschichte mit uns wurden sie zu einer der erfolg-reichsten Tierarten auf diesem Planeten. Und heute herrschen sie über Hinterhöfe, ferne antarktische Inseln und unsere Wohnzimmer ... und einige sind zu Stars des Internets geworden, die höhere Klickzahlen erreichen als so manche Hollywood-Größe.

Aber wie haben Katzen diese Dominanz erreicht? Anders als Hunde haben sie für uns keinen praktischen Nutzen. Sie sind miserable Rattenjäger und gleichzeitig eine Bedrohung für viele Ökosysteme. Und doch lieben wir sie. Um unsere Hausgenossen besser zu verstehen, macht sich Abigail Tucker auf die Reise zu Züchtern, Umweltaktivisten und Wissenschaftlern. Profund und unterhaltend erzählt sie, wie diese kleinen Kreaturen ihre Beziehung zu uns Menschen genutzt haben, um zu einer der einflussreichsten Spezies der Erde zu werden.

Nach der Lektüre werden Sie unsere pelzigen Begleiter mit anderen Augen sehen und sich selbst womöglich auch.

 

Mehr dazu: www.buchhandlung-plaggenborg.de



Hinter den Schneebergen

Von Olvedi, Ulli

O.W. Barth Vlg., 208 S., 18,99 €

 

Die Bestsellerautorin Ulli Olvedi erzählt außergewöhnliche Geschich-ten, Märchen und Fabeln aus dem alten Tibet.

Manche der Kapitel mögen an die Gebrüder Grimm, andere wiederum an Äsops Fabeln erinnern, und andere wieder können es an Frechheit mit dem Decamerone aufnehmen. Doch ob sie zauberisch, drastisch oder unverschämt sind, man findet vor allem den Schalk der Tibeter darin. Dieser begleitet den Leser nicht nur in die exotische Vergangenheit Tibets, sondern führt auch in das fröhliche Herz dieser alten Nomaden-Kultur.

Als profunde Kennerin der tibetischen Kultur verwebt Ulli Olvedi die Erzählungen und Märchen nicht nur thematisch ineinander, sie lässt eigene Erfahrungen und Erkenntnisse einfließen und zeigt uns ihr ganz persönliches Tibet.

Die enthaltenen Geschichten eignen sich zum Selber- und zum Vorlesen. Sie bringen uns dem Dach der Welt ein Stückchen näher und lassen uns einsinken in die wundersame Erzähltradition Tibets.

 

Mehr dazu: www.buchhandlung-plaggenborg.de.


Physik und Transzendenz

Von Dürr, Hans-Peter (Hrsg.)

Driediger Vlg., 303 S., 19,90 €

 

Die großen Physiker unseres Jahrhunderts über ihre Begegnung mit dem Wunderbaren. Mit Beiträgen von: David Bohm, Niels Bohr, Max Born, Arthur Eddington, Albert Einstein, Werner Heisenberg, James Jeans, Pascual Jordan, Wolfgang Pauli, Max Planck, Erwin Schödinger und Carl Friedrich von Weizsäcker. In dieser außergewöhnlichen Sammlung von Texten der Väter der modernen Physik erfahren wir, was die großen Physiker unseres Jahrhunderts über den Zusammenhang zwischen Naturwissenschaft und Spiritualität zu sagen haben. Das Transzendieren oder, um es mit den Worten Erwin Schrödingers zu sagen Überschreiten des Dualismus von Denken und Sein oder von Geist und Materie steht im Mittelpunkt der hier vorgelegten Texte einiger der größten Physiker unserer Zeit. Hans-Peter Dürr, Nachfolger Werner Heisenbergs am Max-Planck-Institut für Physik in München, zeichnet als Herausgeber dieses Buches. Es ist ein Grundlagenwerk für alle, die heute in den verschiedensten Lebensbereichen nach jener Einheit des Bewusstseins streben, die auch das Anliegen der hier vertretenen großen Denker war.

 

Mehr dazu: www.buchhandlung-plaggenborg.de



Kinderkrankheiten

Von Tochtermann, Anja

Neue Erde Vlg., 207 S., 18 €

 

Kinderkrankheiten verlieren ihren Schrecken, wenn wir sie verstehen und mit ihnen umzugehen lernen. Sie sind wichtig für die Überwindung genetischer Belastungen und für die Bildung eines intakten Immunsystems - und sie können vermieden werden, wenn wir aus einem tiefen Verständnis der Zusammenhänge vorbeugend tätig werden.

Anja Tochtermann betrachtet Krankheiten nicht als „Entgleisungen“, sondern als Versuche unseres Körper-Seele-Organismus, in ein Gleichgewicht zu kommen. Vor diesem Hintergrund sind die klassischen Kinderkrankheiten Durchgangsstationen zu einer größeren Integrität. Wenn die Lebenskraft vorbeugend gestärkt wird, sind diese Durchgänge leicht und oft gar nicht mehr erforderlich, weil die notwendigen Entwicklungsschritte ohne solche Krisen getan werden können.

Jede der Kinderkrankheiten steht für bestimmte Themen. So geht es bei Röteln um die Heilung der Weiblichkeit, bei Mumps um die der Männlichkeit. Auch erscheinen Kinderkrankheiten als wichtige Ventile zur natürlichen Ausleitung von Fremdstoffen, wie beim Drei-Tage-Fieber und den Windpocken, oder sie dienen zur Auflösung kollektiver Erbschaften, wie der Keuchhusten.

Jede Krankheit wird ausführlich beschrieben mit ihren Symptomen, Reife- und Lernerfahrungen und vor allem den ganzheitlich vorbeugenden Maßnahmen.

Dabei durchzieht das ganze Buch der Leitgedanke: Krankheit muss nicht sein, und wenn sie sich einstellt, sollte sie nicht bekämpft, sondern die Lebenskraft muss gestärkt werden; alles andere erledigt der Körper selbst. Es ist eine echte Heilkunde, die aus diesem Buch spricht, ein Fanal für eine aufgeklärte ganzheitliche Medizin.

 

Ab Sept. 2018 läuft zum Thema Impfen der Film "Eingeimpft" im Kino, siehe unter Veranstaltungen.

 

Bestellmöglichkeit bei Buchhandlung Plaggenborg, Tel. 0441.17543.


Winter 2018


Übersicht:


Die ausführlichen Wortwelten:


Ins Licht geschubst...

Von Monika Weber

Innenwelt Vlg., 160 S., 15 €

 

Wie ich durchs Meditieren meine innere Ausrichtung fand - und mein Mann mich

Warum beginnen so viele mit Meditation und hören doch wieder damit auf? Um die positiven Effekte zu spüren - und dazu noch um Null-Tarif - braucht es einzig und allein ein bisschen Zeit, 20 Minuten täglich.

Die Autorin hat mit dem Meditieren angefangen, weil sie den Wunsch hatte, mehr Zufriedenheit, Gelassenheit und mehr Liebe in sich zu spüren. Heute, nach vielen Jahren der Praxis ist das Meditieren ein täglicher Anker für sie. Die Momente, jenseits von Gedanken, geben ihr Ruhe, Entspannung und Kraft. Sie hat mit ihrer im Laufe der Jahre wachsenden Meditationskraft die Stärke entwickelt, ihre Weiblichkeit zu leben und partnerschaftsfähig zu sein.

Das eigentliche Meditieren ist unspektakulär, auch wenn es spektakuläre Begleiterscheinungen geben kann. Meditieren führt in die Stille, in den Urgrund aus dem alles stammt - und das ist gewichtig.

 

Mehr dazu: www.buchhandlung-plaggenborg.de und Textauszug.


Jesus, der Zenmeister

Von Adyashanti

Herder Vlg., 304 S., 26 €

 

Eine spirituelle Entdeckungsreise 

In sehr beeindruckender Weise erzählt Adyashanti, spiritueller Lehrer mit Zen-buddhistischem Hintergrund, von seiner Faszination für die Geschichte Jesu. Über seine Zen-Praxis entdeckt der Meditationslehrer aus Kalifornien die tiefe Wahrheit der Bilder und Geschichten der Evangelien und findet neu zum Ursprung der Mystik. Das Bewusstsein um den göttlichen Urgrund, die Erfahrung eines ewigen Funkens in uns, ist die tiefe Wahrheit, die alle Religionen miteinander verbindet. Adyashanti fand erst spät zur Praxis des buddhistischen Zen. Seine Familie war christlich, doch praktizierte ihren Glauben kaum. Die tiefe, offene und innige Liebe zu Gott, die er in der Sonntagsschule seiner Kindheit kennengelernt hatte, blieb in ihm jedoch immer lebendig.

"Adyas Jesus ist eine revolutionäre Figur, und "Jesus, der Zenmeister" ist ein revolutionäres Buch - ein Buch, das unsere konventionellen Interpretationen herausfordert und unsere Erwartungen bei jeder neuen Wendung unterläuft. Die Jesus-Geschichte, wie Adya sie erzählt, ist eine Blaupause für den Prozess des Erwachens, eine Lehre, die uns zeigt, wie wir göttliches Sein in menschlicher Form verkörpern könnten - wie es auch Jesus tat. [...] Der Jesus, dem Sie in "Jesus, der Zenmeister" begegnen werden, ist ein spiritueller Revolutionär, ein Beispiel erwachter Menschlichkeit in Aktion, jenseits der begrenzten Vorstellungen irgendeiner Religion oder Theologie. Dieser Jesus ist nicht an Zeit und Historie gebunden; er verweist uns auf den zeitlosen Bereich des Geistes. Dennoch ist er weder fern noch transzendent; seine Geschichte ist eine Einladung, den Geist in der Gegenwart zu verkörpern, in uns selbst." (Mitchell Clute, Herausgeber)

 

Mehr dazu: www.buchhandlung-plaggenborg.de und Textauszug.



Goldene Massageregeln

Von Kalckreuth, Sylvia &

Leder, Frank B.

Natura Viva Vlg., 152 S., über 100 Abb. + Fotos, 18 €

 

Gute Massagen geben von Anfang an mit TouchLife

Die TouchLife® Methode ist eine komplementär und ganzheitlich ausgerichtete Massageform, die seit 2010 wissenschaftlich begleitet wird. Sie verbindet die bewährtesten Techniken aus aller Welt und ruht auf fünf Pfeilern: Massagetechniken, Gespräch, Energieausgleich, Atem und Achtsamkeit.

Die Ausbildung zum zertifizierten TouchLife® Praktiker umfasst mindestens 300 Stunden. Doch die Grundlagen zur Kunst der achtsamen Berührung kann jeder erlernen, der den Leitsatz der beiden Autoren beherzigt: Bewusstheit für Körper und Geist. Dieses Buch ist für all jene gedacht, die im privaten Bereich eine in Achtsamkeit ausgeführte, harmonische Massage geben möchten und Wert darauf legen, alles richtig zu machen. Hinweise, wann nicht massiert werden darf, vervollständigen dieses Grundlagenwerk für Massageanfänger, das mit zahlreichen aussagekräftigen Stepfotos bebildert ist. Harmonisch zusammengefasst führt das Buch durch die verschiedenen Körperregionen und die dafür entwickelten Spürübungen helfen, sich des eigenen Körpers und seiner Bedeutung noch bewusster zu werden.

 

Mehr dazu: www.buchhandlung-plaggenborg.de


Generation Smartphone

Von Zimmermann, Pia

Fischer & Gann Vlg., 266 S., 15,99 €

 

Wie die Digitalisierung das Leben von Kindern und Jugendlichen verändert. Was wir wissen sollten und was wir tun können.

Sie wachsen auf mit dem Finger auf dem Display, spielen schon im Kindergarten Memory auf dem Tablet und bekommen spätestens ab zehn ohne Internet Entzugserscheinungen - eine neue Kindergeneration wächst heran: die Generation Smartphone.

Die digitale Revolution hat unser aller Leben erfasst, und sie stellt Eltern und Pädagogen vor enorme Herausforderungen. Was ist der richtige Umgang mit Smartphone, Tablet und PC?

Die Autorin gibt einen fachkundigen, umfassenden Überblick über die wichtigsten Trends der Digitalisierung im Kinderzimmer: von sozialen Netzwerken, Computerspielen, von Gamedesign, digitalem Lernen, über Datensicherheit bis hin zu Cybermobbing, Sie zeigt deren Chancen und Herausforderungen auf und plädiert an alle, die mit Kindern leben, die gemeinsame digitale Zukunft verantwortlich mitzugestalten.

 

Bestellmöglichkeit bei www.buchhandlung-plaggenborg.de und Tel. 0441.17543.



Der fremde Deutsche

Von Arunagirinathan, Umeswaran

Konkret Literatur Vlg., 144 S., 12,50 €

 

Leben zwischen den Kulturen

Dies ist die Geschichte der gelungenen Integration eines tamilischen Flüchtlings, der als unbegleiteter zwölfjähriger Junge aus dem Bürgerkrieg in Sri Lanka nach Deutschland kam. Die Odyssee seiner achtmonatigen Flucht schilderte Umeswaran Arunagirinathan in seinem 2006 erschienenen Buch "Allein auf der Flucht".

In seinem neuen Buch berichtet er über sein Leben in seiner neuen Heimat. Als ehemaliger Flüchtling und deutscher Staatsbürger versucht er, die Möglichkeiten, Erwartungen und Probleme für eine gelungene Integration auszuloten. Dabei setzt er sich auch kritisch mit den Lebensformen seines Herkunftslandes auseinander.

Der Autor will mit seinem Buch bei Deutschen um mehr Verständnis für Flüchtlinge werben und zugleich Flüchtlinge ermutigen, sich in die deutsche Gesellschaft einzubringen.

 

Mehr dazu: www.buchhandlung-plaggenborg.de


Die sieben Geheimnisse guten Sterbens

Von Mihm, Dorothea & Bopp, Annette

Goldmann Vlg., 288 S., 10 €

 

Erfahrungen einer buddhistischen Palliativschwester

Wie wird es sein, wenn uns nicht mehr viel Zeit bleibt? Dorothea Mihm hat ihr Leben der Aufgabe gewidmet, Menschen ein Sterben in Würde zu ermöglichen. Von den ersten Anfängen an begleitete sie die Entwicklung der Palliativmedizin und kam Sterbenden in ihren letzten Tagen und Stunden so nah wie nur wenige Menschen. Zusammen mit der Medizinjournalistin Annette Bopp zeigt sie: Wir können dem Tod zwar nicht entgehen, doch wir können uns und andere vorbereiten, um ihm angstfrei und friedvoll entgegenzusehen. Ein berührendes Buch voller hilfreicher und praktischer Informationen über einen neuen, hoffnungsvollen Umgang mit dem Tod.

Dorothea Mihm, geboren in der Rhön, arbeitet seit über 30 Jahren als Krankenschwester, davon 15 Jahre in der Pflege mit Palliativpatienten. Auf ihren zahlreichen Reisen nach Asien lernte sie neue Wege des Umgangs mit dem Sterben kennen und integriert diese in ihre Arbeit wie auch die "Basale Stimulation" und andere im Westen entwickelte therapeutische Methoden. Als Autorin und Seminarleiterin gibt sie ihr Wissen an Fachpublikum und Laien weiter.

 

Mehr dazu: www.buchhandlung-plaggenborg.de.



Mögen alle Wesen glücklich sein

Von Reddemann, Luise & Wetzel, Sylvia

Patmos Vlg., 184 S., 18 €

 

Mitgefühl und Gerechtigkeit neu entdecken

Wir leben in einer Umbruchzeit. Viele Menschen fühlen sich verloren. Millionen sind auf der Flucht, sind bedroht von Hunger, Folter und Krieg. Im Westen leben wir immer noch in relativer Sicherheit. Doch während die einen helfen wollen, gehen die anderen aus Angst in die Ab- und Ausgrenzung. Welche Bedeutung haben hier Mitgefühl und Gerechtigkeit - für die Entwicklung des Einzelnen, für das Zusammenleben und für die Weltgemeinschaft? Die renommierte Nervenärztin und Psychoanalytikerin Luise Reddemann und die bekannte buddhistische Meditationslehrerin Sylvia Wetzel zeigen, wie zentral Mitgefühl und Gerechtigkeit für unser Menschsein und unsere Menschlichkeit sind. Ihr Buch enthält viele Übungen und Anleitungen, u.a. zum buddhistischen "Achtfachen Pfad" sowie zur Entwicklung von Mitgefühl, Selbstmitgefühl und zur Verfeinerung des Gerechtigkeitsempfindens.

 

Mehr dazu: www.buchhandlung-plaggenborg.de.


Das digitale Zeitalter aus Sicht der Weisheitslehre

Interview mit OM C. Parkin

advaitaMedia Vlg., 59 S., 7,50 €

 

Der Weisheitslehrer OM C. Parkin beleuchtet aus der Perspektive der ewigen Philosophie Wirkung und Folgen der digitalen Revolution. Er zeigt auf, dass die Angst vor der Begrenztheit, vor der Sterblichkeit der Menschen, die sich in der individuellen Angst vor dem Tod äußert, zu einer inflationären Beschäftigung mit dem Unwesentlichen führt. Mit dem Eintauchen in die sich stetig beschleunigende virtuelle Welt entfernt sich die Menschheit immer mehr von dem tiefen Wunsch nach letzter Erkenntnis, die allein Seelenfrieden verheißt. Die gute Nachricht: Heilung ist möglich, wenn wir die Ursache der fehlleitenden Antriebe erkennen und uns auf unsere wahre Bestimmung besinnen - die Verwirklichung des wahren menschlichen Potenzials.

OM C. Parkin, geb. 1962 in Hamburg. Studium der Psychologie und schamanische Lehren, Mystiker, Philosoph, Advaita-Lehrer.

 

Mehr dazu: www.buchhandlung-plaggenborg.de



Elektrosmog

Von Poser, Manfred

Crotona Vlg., 224 S., 15,95 €

 

Wie unsichtbare Energien unsere Gesundheit bedrohen

Manfred Poser befasst sich seit mehr als zwei Jahrzehnten mit jenen Einflüssen auf den Menschen, die zwar nicht unmittelbar sichtbar, dafür aber umso deutlicher spürbar und inzwischen teilweise auch messbar sind. In unserer übertechnisierten Welt spielt sich das Leben im Kreuzungspunkt zahlreicher Energie-felder ab, die von Telekommunikations- oder Stromversorgungsunternehmen freigesetzt werden. Es leuchtet ein, dass Firmen, die an diesen Strukturen verdienen, nicht vorrangig daran interessiert sind, im Detail über mögliche Risiken aufzuklären. Manfred Poser zeigt auf, welchen Kräften jeder Mensch in unser Kommunikationsgesellschaft ausgesetzt ist, nicht nur jene, die heute schon über "Elektroallergie" klagen. Viele negative Strahlenbelastungen ließen sich zudem abmildern oder verhindern, wenn bestimmte Vorsichtsmaßnahmen getroffen würden. Ein erschütterndes Dokument über die allgegenwärtige Gefahr "Elektrosmog", die aufklärt und zugleich Schutzmaßnahmen an die Hand gibt!

 

Bestellmöglichkeit bei www.buchhandlung-plaggenborg.de und Tel. 0441.17543.


Das Geheimnis des alten Mönchs

Von Sendker, Jan-Philipp

Blessing Vlg., 288 S., 20 €

 

Märchen und Fabeln aus Burma

"Ich habe Burma seit 1995 mehrere Dutzend Male bereist, und bei den Recherchen für meine Romane Das Herzenhören und Herzenstimmen wurden mir immer wieder Märchen und Fabeln erzählt. Zum einen waren das bewegende Geschichten, die von dem mythologischen Reichtum der verschiedenen Völker Burmas erzählten, von der Spiritualität der Menschen und wie tief buddhistisches Denken die Gesellschaft über Jahrhunderte geprägt hat. Andere waren so fremd und skurril und kamen ohne eine sich mir erschließende Moral aus, sodass ich sie gar nicht einordnen konnte. Wieder andere erinnerten mich an die Märchen meiner Kindheit, nur dass hier Affen, Tiger, Elefanten und Krokodile die Fantasiewelt bevölkerten statt Igeln, Eseln oder Gänsen. Die Lehren, die sie vermitteln wollten, ähneln denen der Brüder Grimm oder Hans Christian Andersens und ich verstand, wie sehr sich alle Kulturen in ihren Mythen aus dem universellen Fundus menschlicher Weisheit bedienen." Jan-Philipp Sendker

Geschichten, die das Herz berühren - gesammelt und erzählt vom großen Burmakenner Jan-Philipp Sendker gemeinsam mit Lorie Karnath und Jonathan Sendker.

 

Mehr dazu: www.buchhandlung-plaggenborg.de



Von Otterpohl, Ralf

oekom Vlg., 180 S., 20 €

 

Vielfalt leben, lokal produzieren, mit Natur und Nachbarn kooperieren

Das Neue Dorf: Hundert Minifarmen produzieren hochwertige Lebensmittel und werten die Böden auf, Kleinunternehmen stellen eine breite Palette an Gütern her, Kultur- und Bildungseinrichtungen versorgen die Bevölkerung, Tourismus belebt den Ort – all das auf der Fläche eines einzigen Bauernhofes!

Neue Dörfer ermöglichen gutes Auskommen, selbstbestimmtes Leben, tragen zur dauerhaften Versorgung der Städte bei. So wird nicht nur das „gute Leben“ für den Einzelnen möglich, Humusaufbau, Permakultur und ökologische Produktion tragen auch zu einem ausgeglichenen Klima bei.

Das „Neue Dorf“ ist eine kreative Synthese der Vorteile von Stadt und Land, zeigt Alternativen zum anonymen Leben in den Großstädten und der Entfremdung lohnabhängiger Arbeit auf. Beispiele aus aller Welt finden sich ebenso wie praktische Anleitungen zu Standortsuche, Planung und Produktionsmöglichkeiten.

 

Mehr dazu: www.buchhandlung-plaggenborg.de