Aktuelle Ausgabe


April - August 2020


Liebe Leserinnen, liebe Leser,

 

die Themen rund um Covid-19 werden uns noch länger beschäftigen, so wie es aussieht. Die Krise hat so einiges zum Vorschein gebracht, das bisher unter einer dünnen Oberfläche vor sich hin gärte. Erfreulich daran ist, dass es nun angeschaut und bearbeitet werden kann. 

  • Uwe Christiansen hat ein astrologisches Update dazu erarbeitet, S. 5.

  • Wie wir die Krise nutzen können, indem wir unsere Gefühle wahrnehmen, das beschreibt Safi Nidiaye auf S. 7.

  • Maja Göpel lädt dazu ein, „die Welt neu zu denken“, denn dass es wie gehabt nicht weitergehen kann, ist inzwischen (fast) allen klar, S. 17.

  • Wolf Ondruschka schreibt über den schamanischen Weg zur Gesundheit für Mensch und Erde, S. 11.

  • „Ich sehe was, was du nicht siehst“, so könnte der Beitrag von Wilfried Nelles „Meine Welt und deine Welt“ auch heißen, denn jede/r sieht eigentlich nur die eigene Welt, S. 13.

  • „Nicht tun - eine Weile völlig absichtslos da sein, Sinn und Zweck nicht kennen müssen.“ Rani Kaluza hat es ausprobiert und Stille gefunden, S. 21.

  • Wie wir mit dem sehr beliebten Igel umgehen können, besonders zum Herbst und Winter hin, das hat der NABU zusammengestellt, S. 23.

  • In der Rubrik „Die Zukunft gestalten“ sind wieder einige regionale Initiativen aufgeführt, S. 28

Nun wünschen wir Ihnen einen wunderschönen Spätsommer und Herbst. Nutzen Sie die Chancen, die sich bieten, um mit dem Wandel zu gehen.

 

Ihre Plaggenborgs 

 

Zur Blätterversion...