Achtsames Leben August - Dezember 2021


In unserem Blog gibt es immer wieder Neues, Anregendes, Nachdenkenswertes zu sehen. Zum Blog...


Liebe Leserinnen, liebe Leser,

  • der Sommer und Herbst lockt in die Natur, und was ein Stadtmensch im Wald  erleben kann, das hat Linus Reichlin vergnüglich erzählt, S. 21.
  • Dass Schmetterlinge besonders sind, wissen wir alle. Aber wie ein Tagpfauenauge sein Jahr verbringt, das steht auf S. 17.
  • David R. Loy hat untersucht, welche buddhistischen Perspektiven es zur ökologischen Krise gibt, S. 9.
  • Die Stiftung „Jeder Mensch“ hat sechs neue Grundrechte in Europa entwickelt, S. 25.
  • Auf dem Weg des Erwachens ist es immer wieder wichtig, sich liebevoll den eigenen Verletzungen zuzuwenden, meint Doris Iding, S. 12.
  • Barbara Petersen befasst sich in ihrem Beitrag mit der Helfermentalität, die oft in eine Sackgasse führen kann, S. 5.
  • Der Tod darf seinen Platz haben, das wurde uns allen besonders in dieser Corona-Zeit deutlich, Vivian Dittmar hat das aus ihrer Erfahrung beschrieben, S. 13.
  • Dirk Grosser und Jennifer Appel haben sich mit der Urkraft des Nordens befasst, S. 30.
  • Ein unglaublich faszinierendes Buch über Naturerfahrungen hat Charles Foster geschrieben, indem er versuchte, als Tier zu leben, S. 58.

Mit all diesen vielfältigen geistigen Anregungen wünschen wir Ihnen/ Euch einen wundervollen Sommer und Herbst!
Die Plaggenborgs 

 

Zur Blätterversion...


Die Beiträge der Ausgabe August - Dezember 2021:


Nachhaltigkeit

 

  Der Sommer und Herbst lockt in die Natur,

und was ein Stadtmensch im Wald  erleben kann,

das hat Linus Reichlin vergnüglich erzählt, S. 21.     

 

 


 

 

 Dass Schmetterlinge besonders sind, wissen wir alle.

Aber wie ein Tagpfauenauge sein Jahr verbringt, das steht auf S. 17

 

 


 

 

 Die Stiftung „Jeder Mensch“ hat

sechs neue Grundrechte in Europa entwickelt, S. 25.     

 


Bewusstes Leben

 

  

David R. Loy hat untersucht,

welche buddhistischen Perspektiven es zur ökologischen Krise gibt, S. 9.     

 


 

 

Der Tod darf seinen Platz haben, das wurde uns allen besonders

in dieser Corona-Zeit deutlich,
Vivian Dittmar hat das aus ihrer Erfahrung beschrieben, S. 13.    

 

 


Spiritualität

 

 

Auf dem Weg des Erwachens ist es immer wieder wichtig,

sich liebevoll den eigenen Verletzungen zuzuwenden,

meint Doris Iding, S. 12.   

 


 

 

 

  

Dirk Grosser und Jennifer Appel haben sich mit der Urkraft des Nordens befasst, S. 30.

 


Gesundheit

 

 

 Barbara Petersen befasst sich in ihrem Beitrag mit der Helfermentalität,

die oft in eine Sackgasse führen kann, S. 5

    


Die Zukunft gestalten - S. 28



Zur Blätterversion... 

 

Die Auslagestellen des Achtsamen Lebens finden Sie immer auf www.achtsames-leben.org/service/auslagestellen

 


Sie suchen ein bestimmtes Thema, eine/n AnbieterIn, ein Buch - dann können Sie hier danach suchen:

Das Achtsame Leben erscheint drei Mal im Jahr: am 15. April, 15. August und 15. Dezember.

Die nächste Ausgabe des Achtsamen Lebens erscheint am 15. Dezember 2021.

Anzeigenschluss ist am 1. November; Redaktionsschluss am 15. Oktober.