Weitere Anbieter*innen


Ausgabe Dez 2020 - Apr 2021


Klavier à la Carte: eine Einladung von Ronald Poelman

In einer neuen Zeit sucht auch die Musik nach einer neuen Rolle. Eine stimmige Antwort auf die momentanen Herausforderungen will der in Oldenburg lebende Pianist und Komponist niederländischer Herkunft Ronald Poelman geben. Besonders jenen Menschen, die auf die Erfahrung von Live-Musik nicht verzichten möchten. Ulrike Plaggenborg sprach mit ihm über sein Konzertformat „Klavier à la Carte:

 

U.P.: Sag, was kann man erwarten, wenn man ein Konzert bei dir besucht? 

R.P.: Zunächst einmal eine ungewöhnlich kleine Zuhörerschaft. Es ist mir wichtig, dass mein Publikum sich sicher bei mir fühlen kann, darum spiele ich für nur ungefähr sechs Menschen. Dabei ist mein Konzertraum sehr großzügig bemessen und kann gut gelüftet werden. 

U.P.: Das ist schon mal gut. Und sonst?

R.P.: „Kunst wäscht den Staub des Alltags von der Seele.“ (Pablo Picasso). Dazu biete ich zunächst mal einen wunderschönen Flügel, ein rotes Sofa und ein Glas Tee daneben. Dann gibt es, wie in einem guten Restaurant, die Menükarte, bei mir aber mit musikalischen Gerichten, die sich meine Gäste aussuchen können.  

U.P.: Und: was kann man serviert bekommen? 

R.P.: Es gibt eine Fülle von kleinen Konzertprogrammen zur Auswahl. „Nacht“ zum Beispiel. Da gibt es dann Musik von Chopin, Debussy und von einem Astronomen aus Estland. Oder man wählt „Klassik im Kino“. Wer moderner orientiert ist, wünscht sich vielleicht „Vom Wasser(mann)“, mit Musik von jetzt lebenden Komponisten. Die Bandbreite ist sehr groß und geht von der Klassik bis zur Weltmusik und Jazz. Auch das Thema Meditation ist natürlich vertreten. 

U.P.: Auch wenn man die Musik selbst wählen kann, klingt das doch etwas konventionell, oder?  

R.P.: Die Musik, die ich spiele ist selten gewöhnlich, und eigentlich immer schön in ihrer Art. Und es gibt Dinge, die man bei keinem „normalen“ Konzert bekommt: ein musikalisches Porträt von einem selbst zum Beispiel. Oder von einem Bild, das man vertont haben möchte. Man kann das später auf Tonträger zugesandt bekommen. Da komponiere ich quasi auf der Stelle, ganz persönlich für den jeweiligen Zuhörer. 

U.P.: Wie funktioniert das?

R.P.: Mit dem Begriff „Resonanz“ ist vielleicht etwas erklärt: mein Klavierspiel lebt davon, dass ich mit  meinen Zuhörer*innen eine Resonanz finde, die ich dann auf Grund meiner jahrzehntelangen Tätigkeit als Pianist hörbar machen kann. Außerdem ist Klavierspielen für mich ein tägliches Üben im Anbinden an die „Große Inspiration“. Ich hoffe, das macht dich neugierig, und du hast Lust bekommen, vom eigenen Sofa aufzustehen und dich auf meins zu setzen! 

U.P.: Bei dir in der Feldstraße? 

R.P.: Ja, in diesem großen Raum. Die KlavierWIRKstatt nenne ich den. Auf Anfrage komme ich auch zu meiner Zuhörerschaft. Hauptsache, es gibt ein gutes Instrument. Und ein Honorar natürlich. 

U.P.: Termine und Kontaktdaten finde ich auf der Website, oder? 

R.P. Ja, www.klavierWIRKstatt.de - einfach anrufen oder per Mail einen Platz reservieren. 

U.P.: Viel Resonanz wünschen wir dir und danke für das Gespräch! 

R.P.: Ich habe zu danken. Denn wirkliches Interesse an unserer Arbeit ist für uns Kulturschaffende wie die Luft zum Atmen.

 

Die Konzerte finden stets freitags um 20 Uhr und sonntags um 17 Uhr statt. 

Ort: Haus Feldstraße 74, 26127 Oldenburg. 

 

Aktuelle Termine: 18. + 20. Dez.. In 2021: Jan.: 15. + 17.1., 29. + 31.1.; Febr.: 5. + 7.2., 19. + 21.2., März: 5. + 7.3., 19. + 21.3..   

 

Karten: Telefon 0441-7792571 - klavier-à-la-Carte@email.dewww.KlavierWIRKstatt.de

 


mein-leben.jetzt – das neue Online-Portal für alternative Heilmethoden und bewusstes Leben

Im Sommer 2020 ist die neue Plattform für alternative Heilmethoden und bewusstes Leben online gegangen und freut sich nun auf zahlreiche neue Inserent*innen, die die Philosophie und Vision dahinter teilen.

Entstanden ist dieses Portal als mein persönliches Herzens-Projekt. Nachdem ich mich jahrelang selbst mit den verschiedensten Themen rund um alternative (Heil-)Methoden, Wege und eine bewusste Lebensweise beschäftigt habe, war es mein Wunsch, diese Fülle an Angeboten so vielen Menschen wie möglich zugänglich zu machen.

Dabei ist mir aufgefallen, dass es zwar diverse Portale gibt, in denen sich die in den unterschiedlichen Bereichen Praktizierenden zeigen können, aber diese beschränken sich meist auf einen Bereich – d.h., man weiß bereits, dass man eine/n Heilpraktiker*in sucht, wenn man in einem entsprechenden Portal landet.

Die Vision von mein-leben.jetzt ist es, auch Menschen die vielfältigen Möglichkeiten der unterschiedlichen Bereiche zugänglich zu machen, die bisher nur wenig oder gar keine Berührungspunkte damit hatten. Oder die vielleicht schlicht nicht wissen, wonach sie suchen sollen. 

 

So entdeckt vielleicht jemand, die/der einen Bioladen oder ein Yoga-Angebot in ihrer/seiner Nähe sucht, auch eine ganzheitliche Methode, die Welt des Räucherwerks, Wege der spirituellen Weiterentwicklung oder anders herum. Im Blog liest sie/er dann vielleicht noch einen Artikel über die wunderbaren Einsatzmöglichkeiten von Natron oder Informationen zur Wasseraufbereitung – und im Portal direkt auch Anbieter*innen, an die sie/er sich wenden kann.

Schon jetzt zeigen über 50 Kategorien die unglaubliche Vielfalt an Möglichkeiten und Wegen einer bewussten Lebensweise und alternativer (Heil-)Methoden auf und es kommen immer neue Mitglieder*innen hinzu. Über flexibel gestaltete Suchmöglichkeiten können Portalbesucher*innen entdecken, welche Angebote sich in ihrer Nähe befinden oder wo sie im Internet Produkte bestellen können.

mein-leben.jetzt geht weit über ein reines Anbieterverzeichnis hinaus. Inserent*innen können ihr Angebot mit einer eigenen Seite auf dieser Plattform präsentieren, Seminare und Workshops können veröffentlicht und beworben werden. Im Blog finden aktuelle Themen Platz, um aufzuklären, Methoden vorzustellen und neue Menschen zu erreichen. Unter Literatur können Bücher empfohlen oder eigene Bücher von Autoren vorgestellt werden. Außerdem bietet das Portal den Teilnehmenden die Chance, sich auch untereinander zu vernetzen und gemeinsame Projekte umzusetzen.

 

Information, Aufklärung, Schaffung von Offenheit, Präsenz zeigen und Netzwerken – das ist die Idee hinter dem Portal.

 

Schon jetzt haben sich einige der Mitglieder*innen untereinander gefunden und arbeiten an gemeinsamen Ideen. Ich freue mich über jede/n neue Teilnehmer*in mit der/dem dieses Herzens-Projekt weiter wächst.

Das Portal befindet sich natürlich stetig in der Weiterentwicklung und es sind für die Zukunft noch viele weitere Funktionen, wie beispielsweise ein Seminarraum-Marktplatz geplant.

Aktuell laufen verschiedene Einführungsangebote, darunter die Winter-Aktion mit einer vergünstigten Mitgliedschaft für 1 Jahr (inkl. Profileinrichtung und Pflege). 

Bei Interesse an einem Inserat, Kooperations-Ideen, inhaltlichen Beiträgen oder Fragen zum Portal stehe ich sehr gern zur Verfügung: Saskia Kunz, Tel. 0175 598 49 10

 

info@mein-leben.jetzt   -    www.mein-leben.jetzt