Praxis & Methoden 2019


Herbst 2019


Wie kann der Schamanismus uns heute helfen? - Altes Wissen für unsere Zeit

Von Wolf Ondruschka

 

Schamanische Tätigkeit ist magisch, aber diese Magie ist keine Zauberei, sondern die absichtsvolle Einbindung der unsichtbaren geistigen Kräfte in den Alltag. Zwar sind wir alle mit der geistigen Welt verbunden, aber Schamanen gehen bewußt in diese Nicht-Alltägliche Wirklichkeit (NAW), um dort Kraft, Heilung und Rat zu finden – für sich selbst, für andere, für die Erde. 

 

Kern aller schamanischen Tätigkeit ist die Schamanische Reise zu den Kräften, die als Geister oder Spirits bezeichnet werden: „Ohne Spirits kein Schamane“ (J. Horvitz). Wir treffen dabei auf helfende Kräfte, persönliche Verbündete, z.B. Krafttiere, die uns genau das bringen, was wir persönlich brauchen und wir finden sie mit Hilfe der Schamanischen Reise in die NAW – aber nicht in Büchern, Karten, Figuren oder Meditationen. Wir können mit ihnen kommunizieren, sie um Beantwortung unserer ungelösten Fragen bitten und um Erkenntnis und Heilung der Ursachen von Krankheit und Krise. Die Spirits blicken tief in unsere Seele, für die wir selbst oft betriebsblind sind, die aber alles für uns bereithält, was wir brauchen. Sie wissen etwas über die Welt und das Leben, das dem materiell-wissenschaftlichen Denken und dem Mainstream-Bewußtsein verborgen bleibt. 

 

Es ist das Ziel meiner schamanischen Arbeit, das geistig-seelische Gleichgewicht, die volle Entfaltung des persönlichen Potentials und darüber auch körperliche Heilung zu erreichen. Wichtige Mittel, die dazu u.a. zur Verfügung stehen sind die Rückholung verlorener Seelenanteile, die Befreiung von Fremdenergien und das Finden des persönlichen Krafttiers, das uns hilft, unserem eigenen Weg zu folgen. Schamanismus ist nichts Übernatürliches, sondern die Vermittlung der tiefsten natürlichen Zusammenhänge allen Lebens. Ich praktiziere schamanisches Heilen als eine Form legalen spirituellen Heilens, das die Selbstheilungskräfte aktiviert und sich mit anderen Behandlungsformen sinnvoll ergänzen kann. Eine Seminarreihe „Schamanismus erleben und lernen“ wird 2020 wieder angeboten – siehe aktuelle Termine unter www.medizinradgeber.de.

 

Wolf Ondruschka, Schamanisch Praktizierender, Oldenburg - Behandlung, Beratung, Seminare

0179.97 81 841, wolf-flow@web.dewww.medizinradgeber.de 

 


Kaquheko®

Das Kraftquellen-Heilungs-Konzept Kaquheko® ist eine ganzheitlich angelegte, prozessorientierte Therapiemethode, die sich ausschließlich an die authentische, wissende Kraft der zu Begleitenden richtet. Es ist kreativ, erfahrungs- & körperorientiert, persönlich und überpersönlich. Es schafft die Möglichkeit, aus einer Haltung der liebenden Selbstannahme tiefgehende Transformation zu erleben.

 

Entwickelt und in über 25 Jahren Praxiserfahrung erfolgreich angewendet wurde das Kaquheko® von Nora Römer. Im Kaquheko®-Training vermittelt sie die Grundzüge ihrer Heilungsarbeit.

 

Das Kaquheko® - Training umfasst 8 Module. Es richtet sich an Menschen in beratenden, heilenden, therapeutischen Berufen sowie an solche, die auf dem Weg dorthin sind. 

Zielsetzungen des Kaquheko® - Trainings sind das Erlernen der Kaquheko®- Grundhaltung, die Anwendung der 12 dazugehörenden und miteinander kombinierbaren Elemente, sowie die Festigung der eigenen Heilungs- und Beratungskompetenzen.

 

Infoabend:      15.10.2019; 19.11.2019; 16.12.2019 jeweils 19 Uhr

Weiterbildung: Start Mai 2020

Information:     www.roemer-therapie.denora@roemer-therapie.de, Tel: 04256-214