Veranstaltungen


ab 8.11. Liebeskultur

Workshops für Paare mit Monika Entmayr und Reiner Kaminski 

 

Im Paar gemeinsam in Liebe, Nähe, Sinnlichkeit und Heilung eintauchen, mit Massagen, Übungen und Begegnungen. In unseren Workshops eine wunderbare Zeit zu zweit genießen, die Sinne verwöhnen und der Liebe neue Impulse geben. 

Und die Geheimnisse erfüllter Liebe, glücklicher Beziehung und befriedigender Sexualität in vertrautem Kreis in unserer Paar-Jahresgruppe tiefer erkunden.

Mehr dazu im Internet und gerne auch am Telefon. 

 

„Erwecken der Sinne“: 8.-10. November 2019 und 14.-16. Februar 2020

„Tantra-Jahresgruppe“: ab 20.-22. März 2020

„Sprache der Liebe“, Kommunikations-Workshop: 6.-8. März 2020

www.liebeskultur.de, info@liebeskultur.de, 04487-9204277

 


9.11. Schamanische Heilmethoden

Mit Wolf Ondruschka

9.11. in Hude 

 

Schamanisch zu heilen bedeutet, sich ganz auf die Bedürfnisse anderer einzulassen: Der schamanische Heiler dient seinem Patienten mit Einfühlung und Aufmerksamkeit und macht sich zum freiwilligen Werkzeug helfender Spirits, die ihn führen und anleiten. Die Schamanische Reise als Grundlage der Heilmethoden erlaubt uns, umfassend zu sehen und so zum Wohl des Ganzen zu handeln. Schamanisch zu heilen bedeutet in diesem Sinn, den Menschen wieder in Harmonie mit sich und dem Leben zu bringen. Dieses Zurücknehmen des eigenen Ego ist 'nebenbei' auch heilsam für den Heiler. Voraussetzung für dieses Seminar ist, sicher und selbstständig schamanisch reisen zu können. 

Themen: *Heilen mit dem Medizinrad, *Zum ‘hohlen Knochen’ werden: sich den Heilkräften zur Verfügung stellen, *Seelenrückholung, *Entfernung von Fremdenergien, u.m. je nach Situation und Bedürfnissen.

 

Anm./Info: Wolf Ondruschka, wolf-flow@web.de, 0179.9781841, www.medizinradgeber.de,

Kosten: 150 € (Hude), 250 € incl. Ü/VP (Extertal)

 


14.3. Infoabend Qigong- KursleiterInnen Ausbildung in Oldenburg 2020-2022

mit Doris Rath und Susanne Gerhardt 

 

Am 9./10. Mai 2020 beginnt eine neue Qigong-KursleiterInnen Ausbildung nach den Richtlinien der DEUTSCHEN QIGONG GESELLSCHAFT E.V. 

Im Qigong üben wir uns in natürlicher Körper- und entspannter Geisteshaltung sowie müheloser Atmung - es entsteht eine neue Achtsamkeit für unsere Gefühle, unser Denken und unser Handeln.

Wir, Doris und Susanne (anerkannte Ausbilderinnen der DQGG E.V.), verstehen den Qigong-Weg als einen Weg der Selbstentfaltung und persönlichen Entwicklung und möchten diesen Prozess des inneren Wachstums bei unseren TeilnehmerInnen wertschätzend begleiten.

Der erfolgreiche Abschluss zur „Qigong- KursleiterIn nach den Richtlinien der DEUTSCHEN QIGONG GESELLSCHAFT E.V.“ berechtigt Sie, Qigong zu unterrichten und Ihre Erfahrungen auf diesem Wege weiterzugeben – es ist auch eine Anerkennung im Rahmen der Primärprävention durch die gesetzlichen Krankenkassen möglich.

 

Wir laden Sie herzlich ein, zum Info- und Kennenlerntag am 14. März 2020 von 11.00 -14.00 Uhr ins Schulungszentrum „Immerda“ in die Ammerländer Heerstraße 163, 26129 Oldenburg, zu kommen. Dabei stellen wir uns und unser Programm vor und möchten mit Ihnen gemeinsam Qigong üben. Die Kosten betragen 30 € - wir bitten um vorherige Anmeldung.

Gern können Sie unsere Qigong-Tage zum Schnuppern nutzen.

 

 

Weitere Infos finden Sie unter: 

www.qigong-zentrum-oldenburg.de, info@qigong-zentrum-oldenburg.de

Doris Rath, Tel.: 0421.351490, Susanne Gerhardt, Tel.: 04401.700149

 


Neuer Termin im März 2020: Tagung: „Wurzeln und Flügel wachsen lassen.“ (Goethe)

Suizidprävention, Trauma und Traumaheilung 

Eine Veranstaltung der Ulla Haschen-Stiftung 

 

„Was habe ich falsch gemacht? Was habe ich übersehen? Wenn ich doch nur ....“

Der Suizid eines geliebten Menschen hinterlässt nahe Freunde und Angehörige fassungslos und mit all den unbegreiflichen, ungelösten Fragen nach dem WARUM. Dieser selbst gewählte Tod offenbart auf schmerzlichste Weise, wie nah beieinander Glück und tiefste Verzweiflung sein können – wie fragil das Leben doch ist. 

 

Wenn sich dieses selbstquälerische Suchen nach dem „WARUM“ in ein persönliches „Was kann ich tun“ wandelt, geschieht Veränderung. So hat in den Niederlanden vor Jahren der Arzt und Psychiater Dr. Jan Mokkenstorm aus eigener Betroffenheit heraus und mit unglaublicher Kraft, Menschenliebe und Empathie unter www.113.nl ein anonymes Hilfs- und Therapieangebot für suizidale Menschen und deren Nahestehende etabliert – und das anfänglich gegen alle Widerstände. Nach nur wenigen Jahren ist dieses Modell zu einem erfolgreichen Aushängeschild für die Niederlande geworden und zum Vorbild für mehrere europäische Länder.

 

Die Ulla Haschen-Stiftung engagiert sich, dieses Leben bewahrende Konzept auch in Deutschland zu etablieren. Dieses Modell basiert auf der grundlegenden Anerkennung, dass zwischen dem psychischen Leiden und den sozialen Umständen ein enger Zusammenhang besteht. Das klingt lebensnah, doch diese Auffassung steht weitgehend konträr zum aktuellen System der psychiatrischen Klassifizierung und Behandlung. Eine Hürde, die es in Deutschland beim Aufbau einer gelingenden Suizidprävention zu überwinden gilt.

 

Hannah Arendt nannte den Weg für das Auflösen tradierter Vorstellungswelten „ohne Geländer denken“. Und zu einem solchen Weg möchten wir Sie einladen mit Vorträgen und moderierten Gesprächen; möchten Sie teilhaben lassen an neuen Erkenntnissen der Neurowissenschaft, der Traumaforschung und Traumaheilung. Ein Weg ohne Geländer zu gehen kann ganz unterschiedliche Gefühle auslösen, aber immer werden die Schritte geeignet sein, mit der inneren Welt (wieder) in Kontakt zu kommen, sich zu verbinden mit dem Lebendigen in uns. Menschen mit einer guten emotionalen Kompetenz können auch hilfreich für diejenigen da sein, die den Faden der eigenen Verbundenheit nicht mehr spüren. 

 

Die Tagung bietet Angebote für Lehrer, Teamer, Therapeuten, für Menschen in helfenden, heilenden und sozialen Berufen - für alle, die ihre Handlungsoptionen verwurzeln und beflügeln möchten. Und damit schließt sich der Kreis hin zu einer Suizidprävention, die auch immer die Menschen mit ihren ganz persönlichen Geschichten im Blick hat. Einleitende Vorträge zum Stand der Suizidforschung in Deutschland und zum niederländischen Modell werden die Tagung eröffnen. „Mein Menschsein ist untrennbar mit dem deinem verbunden“ – über 10.000 Suizidtote und weit über 100.000 Suizidversuche jährlich sind Aufforderung und Mahnung, das, was wir wissen, auch umzusetzen.

 

Gerne schicken wir Ihnen das Tagungsprogramm mit allen Informationen zu (Kartenpreise, Anreise, Übernachtungen und zum Kulturprogramm am Vorabend und Samstagabend). 

 

Anfragen unter Ulla Haschen-Stiftung / Quellenweg 83 / 26129 Oldenburg, Tel. 0441-73456; E-Mail info@heilig-film.de 

www.ulla-haschen-stiftung.de

 

Ab sofort ist auch die DVD „Alles wirkliche Leben ist Begegnung“ verfügbar. Es ist ein sehr persönlich erzählter Film um den Suizid eines geliebten Menschen und eine berührende Liebeserklärung an das Leben (36 Euro zzgl. Versandkosten).

 


Diese Veranstaltungen haben bereits stattgefunden oder begonnen:


ab 3. - 4.10. SKYourself ® - ein Weg zu neuer Lebensqualität

Die Macht der Gedanken und die daraus resultierenden Emotionen

 

Es gibt Momente, die verleiten zum Innehalten und bewusster Wahrnehmung des Augenblicks oder des ICH-SEIN - ICH BIN. Wie schön - diese Augenblicke. Denen gegenüber stehen aber auch Momente, in denen nur ein Gedanke und seine Folgen uns emotional belastet. Vielleicht dadurch sogar dauerhaft die Lebens-qualität einschränkt?

„Falsches Denken macht krank“ , ein chinesisches Sprichwort, denn ALLES in unserem Leben beginnt mit einem Gedanken. Und hinter jedem Gedanken verbirgt sich eine Emotion.

Unsere Emotionen haben einen starken Einfluss auf unsere psychische und physische Gesundheit. Frei fließende Emotionen schützen und stärken unser Immunsystem. 

Emotionale Blockaden dagegen, wie zum Beispiel negative Denkmuster und Glaubenssätze, Ängste, Traumata und Depressionen schwächen das Immunsystem und können uns auf Dauer krank machen.  Durch Auflösen der emotionalen Blockaden ist der Mensch wieder in der Lage, innerlich selbstbestimmt und frei zu leben und so den Weg zu neuer Lebensqualität zu beschreiten.

Im 2-tägigen SKYourself®-Intensiv-Seminar erlernen Sie wie Sie sich selbst und andere von emotionalen Blockaden befreien. Emotionen wie Prüfungsangst, Phobien, Liebeskummer, Lampenfieber, Wut oder Schuldgefühle, BurnOut Symptome können durch eine Selbstanwendung innerhalb kurzer Zeit ausgeglichen werden. Tief liegende Blockaden können unter Anwendung der Technik und der Mitarbeit des Klienten innerhalb weniger Sitzungen gelöst werden. SKYourself® kann von allen Menschen erlernt und privat genutzt oder als berufliche Erweiterung in der therapeutischen Arbeit erlernt und angewendet werden.

 

2-Tages-Seminar in Oldenburg, Bremen, Hamburg, Hannover, Bonn, oder in Ihrem Wohnort

Termine: 03./04.10.19 (Feiertag) Oldenburg // 26./27.10. Hamburg // 02./03.11. Bonn // 16./17.11. Neustadt/Weinstr., // 07./08.12. Bremen

 

Ich freue mich wenn ich Sie begleiten darf.

Ursula Starke

 

Weitere Termine, Info www.heilpraxis-prolumeno.de, Tel. 0441-36160 903, mobil 0151-6542 8758, info@prolumeno.de.

 


3. - 6.10. Kongress „Wirtschaft und Spiritualität“

Vom 3. bis 6. Oktober 2019 findet in Kirchzarten bei Freiburg der erste Kongress „Wirtschaft und Spiritualität“ mit dem Motto „Unternehmerischer Erfolg und Mitmenschlichkeit“ statt.

 

Veranstalter sind Hans-Jürgen Lenz, Balance Unternehmensberatung in Freiburg in Kooperation mit dem IAK – Forum International in Kirchzarten.

Erfolgreiche Unternehmen, Berater, Philosophen und Coaches, die eine geistige Anbindung an einen Schöpfungsgedanken haben, werden als Impulsgeber mit Ihnen in Austausch kommen.

 

Wir lernen voneinander, ernsthaft und herzlich, in Ruhe und in Bewegung. Wir ergründen, wie ’spirituelle‘ Ansätze ins berufliche Leben gebracht werden können und woraus man die Kraft für die Umsetzung ziehen kann.

Die Vorträge und Workshops sind angereichert durch Diskussionsrunden, den Körper und Geist zentrierende Übungen und Zeit für den gemeinsamen Austausch. Wir wünschen Ihnen inspirierende Tage für Seele, Körper und Geist

Sie werden von sich und den anderen begeistert sein.

Wir laden Sie herzlich ein!

 

Alle Informationen dazu: https://www.freiburger-forum.com 

Info-Video: https://youtu.be/GMvaBuhEkAM

Siehe auch Artikel: „Abschied von der Illusion der Berechenbarkeit“ auf S. 5.

 


Ab 6.10. Jetzt oder nie - Tour 2019 - Eckhart Tolle kommt nach Deutschland

“Das, was in diesem Moment erscheint, ist mein Leben. Es ist immer nur jetzt.” Eckhart Tolle

 

Immer wieder hat uns die Frage erreicht, wann Eckhart Tolle das nächste Mal nach Deutschland kommen wird – denn sein letzter offizieller Besuch liegt bereits drei Jahre zurück. 

Umso mehr freuen wir uns daher ankündigen zu können, dass der Meister des Jetzt im Oktober 2019 drei Vorträge im deutschsprachigen Raum halten wird. Zudem wird Eckhart Tolle gemeinsam mit seiner Lebenspartnerin Kim Eng ein dreitägiges Retreat in Norddeutschland durchführen. 

Für viele ist Eckhart Tolle heute Kult: Ein Mann in erdfarbenem Sakko, meist in leicht gebückter Haltung, dessen Augen verschmitzt funkeln, wenn er mit dezentem Humor die Kapriolen unseres umtriebigen Verstandes aufdeckt. Tolle kennt die versteckten Hintertürchen und gewieften Kniffe des Egos, die dazu führen, dass die Suche nach dem Glück häufig auf der Strecke bleibt und man sich schleichend mit einem Leben anfreundet, bei dem die Erfüllung des eigentlichen Sinns fortlaufend auf „später“ verschoben wird. 

Seine tiefen und einfachen Lehren haben unzähligen Menschen auf der ganzen Welt geholfen, einen lebendigen inneren Frieden in ihrem täglichen Leben zu finden. Eckhart Tolle ist dabei nicht auf eine bestimmte Religion oder Tradition ausgerichtet, schließt aber auch keine aus. Im Zentrum seiner Lehren steht die Transformation des individuellen und kollektiven menschlichen Bewusstseins, ein spirituelles Erwachen, das er als nächsten Schritt in der menschlichen Evolution sieht. 

Begleiten Sie uns bei der seltenen Gelegenheit, Eckhart Tolles charakteristische Wärme, seinen Humor und sein Feingefühl zu erleben. Die Vorträge werden Sie mit der Stille und Gelassenheit verbinden, die aus dem Leben im Augenblick entsteht.

 

Alle wichtigen Informationen und News rund um Eckhart Tolles Besuch sind hier zu finden: www.tour2019.eckharttolle.de

 

Veranstaltungstermine und -orte der Vorträge:

Winterthur (Schweiz): Sonntag, 6. Oktober 2019 (Veranstalter ist der Psi Verein)

Salzburg (Österreich): Samstag, 12. Oktober 2019, Salzburg Arena (Veranstalter ist die Kamphausen Media GmbH)

Essen (Deutschland): Samstag, 19. Oktober 2019, Grugahalle (Veranstalter ist die Kamphausen Media GmbH)

 

Retreat mit Eckhart Tolle und Kim Eng: Donnerstag, 24. Oktober bis Sonntag, 27. Oktober 2019 an der Mecklenburgischen Seenplatte (Veranstalter ist die Kamphausen Media GmbH)

 


ab 26.10. Herzenhören trifft Birgit Ambrosius

Workshop: Sei du selbst – LEBE FREI!

 

Workshop zur Stärkung der eigenen Achtsamkeit und Intuition

26./27.10.2019 oder 22./23.11.2019 (Teil 1)

10.-12.01.2020 (Teil 2)

Herzenhören, Telbraker Straße 7a, 49377 Vechta

 

FREI ZU LEBEN heißt, trotz Stress, Verpflichtungen und Belastungen des Alltags die Achtsamkeit sich selbst gegenüber nicht zu verlieren, entspannt den Herausforderungen des Lebens zu begegnen und die Wirklichkeit die du leben willst, selbst zu erschaffen.

Dieses gelingt; jedoch solltest du hierzu der inneren Stimme (häufiger) folgen.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Workshops „Sei du selbst – LEBE FREI!“ erhalten durch einen spannenden Mix aus Vorträgen, praktischen Übungen und Meditationen die Grundlagen zur Stärkung der Achtsamkeit und Intuition.

Ziel des Workshops ist, Wege aufzuzeigen, mit denen selbstbestimmt ein waches und bewusstes Leben entstehen kann.

Sei du selbst – LEBE FREI!

 

Kontakt:           Birgit Ambrosius (0162 – 2133903), Stefanie Blömer (0160 – 2688262)

Mail:                  Sei-du-selbst.Lebe-frei@web.de 

Weitere Infos: www.herzenhoeren-vechta.de 

 


ab 26.10. Neue Yogakurse für Anfänger

Sampoorna Yoga Zentrum feiert am 26./27. Oktober 2019 ein großes Yogafest  

 

Das Sampoorna Yoga Zentrum Oldenburg bietet täglich, von Montag – Freitag und jeden 1. Sonntag im Monat Hatha-Yoga-Kurse für Anfänger – Fortgeschrittene, Senioren- und Rückenyoga an. Die Yogakurse werden von erfahrenen Yogalehrern geleitet und jeder Teilnehmer wird ganz individuell nach seinen Möglichkeiten gefordert und gefördert. Alle Übungen werden vorgeführt und bei jedem Teilnehmer korrigiert. 

Sie können zwischen den Kursen springen und verpasste Stunden vor- oder nachholen. 

 

Kommen Sie am 26./27. Oktober zu einer Probestunde um 11.00 o. 14.00 Uhr.

Neue Kurse finden vom 28.10.2019 – 31.01.2020 statt. Die Kurse werden von den Krankenkassen unterstützt. Die AOK zahlt zwei Kurse komplett. Weitere Probestunden: 28.10. – 08.11. 2019 Jeweils Mo. 17.00 und Fr. 19.00 

 

Zeughausstr. 70, Tel. 0441- 48551766 – www.sampoorna-yoga-oldenburg.de 

 


Veranstaltung - nur online:
Sie möchten ganz kurzfristig eine Veranstaltung veröffentlichen und für das Heft ist es schon zu spät oder zu früh?

Dann melden Sie sich doch telefonisch - 0441.17543 - oder per E-Mail - info@achtsames-leben.org - bei uns (Anzeigenpreisliste).

Wir bauen Ihre Veranstaltung dann zeitnah ein.