Archiv Veranstaltungen


Liebeskultur

Workshops für Paare mit Monika Entmayr und Reiner Kaminski 

 

Im Paar gemeinsam in Liebe, Nähe, Sinnlichkeit und Heilung eintauchen, mit Massagen, Übungen und Begegnungen. In unseren Workshops eine wunderbare Zeit zu zweit genießen, die Sinne verwöhnen und der Liebe neue Impulse geben. 

Und die Geheimnisse erfüllter Liebe, glücklicher Beziehung und befriedigender Sexualität in vertrautem Kreis in unserer Paar-Jahresgruppe tiefer erkunden.

Mehr dazu im Internet und gerne auch am Telefon. 

 

„Erwecken der Sinne“, 22.-24. Februar

„Die Tantrische Hochzeit“, 27. Jahresgruppe, ab Ende März

„Sprache der Liebe“, Achtsame Kommunikation, 29.-31. März

„Garten der Liebe“, 29. Mai – 2. Juni (Himmelfahrt)

Buchvorstellung „PaarZeit“, 17. Februar

www.liebeskultur.de, info@liebeskultur.de, 04487-9204277


Freiheit und Liebe

Ein Diamond Approach® Workshop zum Kennenlernen in Hamburg 

 

Hamburg, 13. Oktober 2018 10.00 bis 18.00 Uhr

 

Wirkliche Freiheit kann es nur geben, wenn wir wirklich autonom sind. 

Wirkliche Autonomie heißt, mich nicht mehr über andere zu definieren, nicht mehr zu glauben, dass ich bestimmte andere brauche zum Überleben, letztendlich in der Tiefe meiner Seele mich nicht mehr als Kind zu sehen, das die Mutter braucht.

D.h. mich im "hier und jetzt“ zu spüren, zu spüren dass ich nicht der oder das bin, der ich mein ganzes Leben glaubte zu sein, dass ich mein Wahres Wesen erkenne.

Liebe kann es nur in Kontakt mit mir selbst oder im Kontakt mit meinem Gegenüber geben. Im Kontakt sein heißt, mich durch mein Herz führen zu lassen, in Offenheit zu begegnen.

Wenn Freiheit und Liebe zusammenkommen, können wir unser Leben als ein genussvolles, vergnügliches, leidenschaftliches, intensives Abenteuer erfahren.

 

Dieses Tagesseminar dient zum Kennenlernen der Arbeit der Ridhwan Schule, eine zeitgenössische Mysterienschule gegründet von A.H. Almaas, die sowohl Methoden der großen spirituellen Traditionen, wie auch die der modernen Psychologie benutzt. Diese ermöglichen es, uns selbst zu erforschen und unbewusste Hindernisse und Strukturen aufzudecken, die unserer Entwicklung im Wege stehen.

 

Die Lehrer:  

Philipp Hasselblatt leitet und begleitet Diamond Approach  Gruppen in Deutschland, Niederlande und Großbritannien

Gary Kaufhold leitet und begleitet Diamond Approach  Gruppen in Deutschland und Irland

 

Orte:      Hamburg: Wrage Seminarzentrum  

Zeit:       Samstag 13. Oktober 

Kosten: € 60, - 

Frühzeitige Anmeldung wird empfohlen, weitere Infos werden dann zugesandt. 

Anmeldung und Fragen an: E-Mail: RIN.Organisation@gmail.com


ab 12.10. Yoga statt Hormone

Gedanken an die eigenen Wechseljahre schieben Frauen gern weit von sich bis die körperlichen Veränderungen deutliche Signale senden. Sie können sich auf die Zeit der Veränderungen vorbereiten und durch eine unproblematische Zeit des Wechsels gehen mit Hormon Yoga nach Dinah Rodrigues.

Im Workshop lernen Sie die speziell abgestimmten Yogastellungen, Atemübungen und Übungen gegen Stress kennen. Sie steigern mit dieser Übungsreihe deutlich das körperliche und geistige Wohlbefinden in den Wechseljahren. Die ganzheitliche Yogareihe führt zu mehr Vitalität und Ausgeglichenheit und kann die Begleitsymptome lindern. Wohltuende Entspannung, Austausch und Informationen zu den Wechseljahren runden diesen Workshop ab.

Ein Wochenende zum Loslassen und Kraft schöpfen.

 

Infovortrag: 12.10.2018; Hormon Yoga Workshop: 20./21.10.2018

Informationen: 0441.2055565, Das Yogastudio, Ziegelhofstr. 21

 


23.-25.11. Kraft schöpfen aus der Verbindung zu unserer Seele

Ein Wochenende im Kreis, schamanisch reisen, Gefühle fühlen, deinen Ausdruck finden.

23. - 25. November 2018 in Sandhatten, Gemeinschaft Clan B

 

Die Verbindung zu unserer Seele ist essentiell und tragend. Um diese Tragfähigkeit zu erneuern und zu stärken wollen wir gemeinsam entspannen, uns berühren mit unseren Worten, Körpern, mit unseren Träumen. Die Weite, Tiefe, Stille und Größe meiner Seele spüren nährt mich, heilt mich, lässt mich aufatmen und erkennen, wer ich bin, woher ich komme, und wohin ich gehen will. Die Jurtenzeit hat zur Weiterarbeit inspiriert.

 

Info und Anmeldung: Gabriela Luft, 04482.2566007, gabriela@sternenhaus.de

Preis: 180 €. Übernachtung in unseren Gästezimmern auf Anfrage.

Wir beginnen am Freitag-Abend um 20 Uhr mit dem Eröffnungskreis und enden am Sonntag gegen 14 Uhr. 

 

Zu meiner Person: Ich bin Jahrgang 1949, Mutter von 3 erwachsenen Söhnen, seit nunmehr fast 40 Jahren Trainerin und Therapeutin. Mehr Infos findest du auf meiner Webseite:  www.primaertherapie-luft.de. Zu Clan-B: Du findest viele Informationen zu unserer Gemeinschaft incl. einer Wegbeschreibung auf unserer Seite: www.clan-b.eu  


TeaTime im GLOBE Kino!

Foto: Andreas Burmann Fotografie
Foto: Andreas Burmann Fotografie

Ein Originalkino aus den 50er-Jahren von innen erleben können alle Interessierten jeweils am 1. Sonntag im Monat von 15 bis 17 Uhr. Dann heißt es: TeaTime im GLOBE! Das ehemalige Militärkino auf dem früheren Kasernengelände in Oldenburg-Donnerschwee ist eine architektonische Rarität. Gebaut 1954 von der britischen Armee, verbreitet es seinen Charme bis heute. Die Kulturgenossenschaft GLOBE e.G. lädt alle Bürger dazu ein, sich bei Tee, Kaffee und Gebäck selbst davon zu überzeugen. Serviert wird gegen 16 Uhr auch ein kulturelles Appetithäppchen.

 

Das GLOBE ist weitestgehend im Originalzustand erhalten. Der große Saal mit seinen 400 Sitzplätzen und einer 170 Quadratmeter großen Bühne mit Orchestergraben bietet zahlreiche Möglichkeiten für Kunst und Kultur. Um das GLOBE zu bewahren und als kulturellen Treffpunkt für Oldenburg und darüber hinaus herzurichten und zu betreiben, hat sich 2017 die Kulturgenossenschaft GLOBE e.G. gegründet. Innerhalb kurzer Zeit konnte sie die Kaufsumme aufbringen. Derzeit laufen die Kaufverhandlungen auf Hochtouren. Für die sich anschließende Sanierungsphase hofft die Kulturgenossenschaft GLOBE e.G. auf weitere Mitglieder, Spenden und Fördermittel. 

 

Das denkmalgeschützte Gebäude öffnet seine Türen der Öffentlichkeit regelmäßig. 

Infos zu Terminen und Fördermöglichkeiten unter www.globe-oldenburg.de

 


17.2. Die Kraft der Ahnen (Termin neu!)

Workshop mit systemischen Aufstellungen am Samstag, 17.2.18, 10-15 Uhr

 

Unabhängig davon, was unsere Vorfahren erlebt haben, gibt es eine Kraft, die über die Generationen weitergegeben wird: Es ist das Schenken von Leben. Nehmen wir diese Kraft zu uns, gibt sie uns das Gefühl von Rückhalt, Wurzeln, Getragen werden, Vertrauen in das eigene Leben.

Oft identifizieren wir uns mit Geschichten über Mitglieder der Familie oder unseren Erlebnissen mit ihnen. Es hat eine befreiende Wirkung, auch die andere Ebene wahrzunehmen: wo nur das Leben – nicht mehr und nicht weniger – weitergegeben wird.

 

In diesem Workshop können Sie in Aufstellungen von Ahnenlinien und in kurzen Meditationen (zum Teil in Bewegung) Ihren AhnInnen begegnen und sich von der Lebenskraft, die dann fließen kann, nähren lassen. Zusätzlich haben Sie Gelegenheit, stellvertretend eine Ahnin/ einen Ahnen zu repräsentieren - eine tiefe, bereichernde Erfahrung.

 

Anm./ Info: Bärbel Zehnpfund, Heilpraktikerin, Ziegelhofstr. 21, OL, 0441/2048845,

info@heilpraxis-zehnpfund.de , www.heilpraxis-zehnpfund.de 

 


13. - 20.10. Seminar: Das innere Kind und die Heilung der Liebe

Birgit Haus, Institut für Psychosynthese, Köln

"Eure schlechte Selbstliebe macht aus eurer Einsamkeit ein Gefängnis..."   (Nietzsche)
 
Das innere Kind ist eine mächtige Größe für unser Liebesleben. Gerade in der Partnerschaft sind unsere frühen Erfahrungen von Zuwendung und Enttäuschung unterschwellig in vielgestaltiger Weise wirksam. Das Muster, in dem wir die Liebe oder Unliebe unserer Eltern erfahren haben, übt eine heimlich strukturierende Kraft nicht nur auf unsere Selbstliebe, sondern auch auf unsere späteren Gefühlsbindungen aus. In vielen Situationen sind wir dann wieder dieses "Kind" mit Sehnsüchten und Ängsten, die die Entwicklung einer reifen Form von Partnerschaft behindern können.
In diesem Seminar geht es darum, diesen kindlichen Anteil in sich selbst zu entdecken, zu begreifen und für ihn die Verantwortung voll zu übernehmen. Dann kann unsere unbewusste Identifikation mit diesem Teil aufhören und wir brauchen die Entbehrungen unserer Kindheit nicht mehr zu wiederholen.
Mit Übungen aus der Psychosynthese und Elementen alter Pubertätsrituale geht es um die innere Ablösung von den Bindungen an die Eltern, um die Selbstliebe zu befreien. Wo dies gelingt, können wir unsere Beziehungen auf der Basis unbedingter Liebe gestalten.

Leitung: Birgit Haus, Institut für Psychosynthese Köln
Ort:
Seminarhotel Kunzehof, in Seefeld am Jadebusen
Infos und Anmeldung:
http://psychosyntheseinstitut.de/pde/seminare/intensivseminare/list/2017-06-02-das-innere-kind-termin-2.php