Veranstaltungen


1.-2.9. Der Weg des Erwachens - Vortrag, Dialog und Workshop m. OM Parkin

Als Lehrer des integralen Weges beschreibt der spirituelle Meister OM C. Parkin in seinem Vortrag die Grundpfeiler des inneren Weges für die Erlangung von Herzwissen. Dies ist eine Einladung zu erforschen, wodurch ein ernstzunehmender innerer Weg gekennzeichnet ist.
Einem unpersönlichen Lehrer der stillen Tradition zu begegnen, ist eine intensive, stille Erfahrung. OM lehrt den natürlichen Zustand entspannter Wachsamkeit, der es dem inneren Menschen ermöglicht, Selbsterforschung zu betreiben und das-Was-Nicht-Ist von dem zu unterscheiden Was-ist.
Wozu uns Innere Arbeit auf dem Weg des Erwachens dient, wird in dem Workshop mit Luna Müller vermittelt. Wenn wir unseren Wunsch nach Freiheit ernsthaft verfolgen, dann begegnet uns auf unserem inneren Weg auch das, was uns unfrei macht – unser denkender Geist, der den Namen ICH trägt und wir können lernen, seine Spuren zu erkennen und Unterscheidungskraft zu entwickeln.

Fr. 1.9. Vortrag mit OM: PFL, Peterstr. 3, OL, 19-22h, 30 € ohne Anmeld.
Sa. 2.9. Auge in Auge mit Dir Selbst - Begegnung mit OM, 11-13h
Sa. 2.9. Was ist Innere Arbeit? Workshop mit Luna U. Müller, 15-19h
Kulturetage Oldenburg, Hinterhof-Proberaum 1, Bahnhofstr. 11, OL
Info: 038424.223060, info@gut-saunstorf.de, www.kloster-saunstorf.de

 


ab 6.9. Darshan mit Paramahamsa Vishwananda

Im Angesicht des Göttlichen

Was ist der Sinn des Lebens? Haben wir eine Seele? Gibt es ein Leben nach dem Tod? Das sind die großen Fragen des Lebens, auf die wohl niemand wirklich Antwort geben kann. Oder vielleicht doch?
 
Paramahamsa Sri Swami Vishwananda ist ein erleuchteter hinduistischer Meister und international anerkannter Wohltäter. Seine Lebensmission ist es, die Herzen der Menschen zu öffnen. Dafür reist er seit Jahren durch die ganze Welt – und nun kommt er  zu uns: Anfang September bietet Er im Rahmen einer Tour in Köln (6. September), Hamm (8. September), Stemwede (10. September), Hamburg (12. September), Berlin (14. September) und Leipzig (16. September) die Möglichkeit einer persönlichen Begegnung.

An diesen Orten wird Paramahamsa Vishwananda einen „Darshan“ geben. Darshan bedeutet, das Göttliche zu sehen und vom Göttlichen gesehen zu werden und ist ein Segen, den jeder Besucher persönlich vom Meister erhält. In Stemwede wird zusätzlich ein „Satsang“ veranstaltet, was die einmalige Möglichkeit bietet, einem erleuchteten Meister Fragen über das Leben zu stellen. 

Das Darshanprogramm beinhaltet hingebungsvolle Musik, Lieder aus verschiedenen Traditionen, inspirierende Reden und natürlich den Segen selbst. „Meistens gehen Darshans mehrere Stunden und es entwickelt sich ein Fest, bei dem laut mitgesungen, geklatscht und getanzt werden darf“, hieß es seitens der Organisatoren. Man könne sich aber auch einfach gemütlich auf ein Kissen oder einen Stuhl setzen und zugucken oder meditieren – jeder nach seinem eigenen Gemüt.

Veranstalter ist die weltweite Bewegung „Bhakti Marga“ („Weg der Hingabe“), deren Gründer und Inspiration Paramahamsa Vishwananda ist. Weitere Informationen gibt es unter www.bhaktimarga.org .

In London ist Paramahamsa Vishwananda im Juli 2016 im House of Parlament für sein Lebenswerk der „Bharat Gaurav Lifetime Achievement Award“ verliehen worden. In Indien erhielt Er im November 2015 bei der Kumbh Mela von allen vier Oberhäuptern der Vaishnava Sampradayas (spirituelle Linien) den Titel eines „Mahamandaleshwar“, was so viel bedeutet wie „Vorsteher über viele Ashrams und Tempel als Wächter und Stütze des Glaubens“. Er ist der erste spirituelle Führer, der in Europa lebt und diesen Titel trägt.

Bei der Tour wird bei den Darshans jeweils mit vielen hundert Besuchern aus ganz Deutschland gerechnet, auch Anmeldungen aus Holland, Polen, Russland, der Slowakei und Indien liegen bereits vor.

Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich, online unter bhaktimarga.de/darshantour. Die Teilnahme am Darshan ist kostenlos, Spenden sind sehr erwünscht. Der Eintritt zum Satsang in Stemwede kostet 15 Euro.

Einen Vorgeschmack auf diese besondere Energie bietet das „Just Love Festival“ vom 14. bis 16. Juli in Springen bei Wiesbaden. Dort befindet sich auch der Ashram „Shree Peetha Nilaya“, der Hauptwohnsitz von Paramahamsa Vishwananda: www.justlovefestival.org .

 



8.-15.9. Heilende Schätze aus verborgener Tiefe

Fr., 8. – 15. September 2017
Leitung: Harald Reinhardt & Birgit Haus, Institut für Psychosynthese Köln


„Seinen Schatten integrieren ist wie ein Umzug aus einer 2-Zimmerwohnung in eine 5-Zimmerwohnung.“ (Ken Wilber)

Auf der Suche nach seelischer Ganzheit und Erfüllung müssen wir uns jener Seelenanteile annehmen, die man in der Terminologie C.G. Jungs den „Schatten“ nennt. Es handelt sich dabei um das noch „ausgeschlossene“ Leben in uns, welches jenseits der Grenzen unseres bewussten Selbstbildes wirkt. Es ruft danach, entdeckt zu werden, um am bewussten Leben teilzuhaben.

Oft spiegeln sich die Schattenkräfte in „verzauberter“ Form in unserer Faszination oder Ablehnung gegenüber anderen Menschen. Solche Projektionen sind ähnlich wie viele Körpersymptome und schicksalshafte Erfahrungen Umwege, über die sich der Schatten bemerkbar macht. – Die Mythen vom Drachenkampf erzählen mit Regelmäßigkeit von der Belohnung für den, der sich den Kräften der Tiefe gestellt hat. Man bekommt entweder den Schatz, die Braut oder das Königreich – alles Symbole für eine höhere Integrationsstufe bzw. Ganzheit.

In diesem Seminar geht es um eine behutsame und kreative Auseinandersetzung mit den verborgenen Potentialen unserer Seele. Ziel ist die Erlösung und Gewinnung dieser Kräfte für unser Ich! Oft erfahren wir dann nicht nur eine tiefere Qualität von Sinn und Identität, sondern auch die körperliche Vitalität und Gesundheit werden nachhaltig gestärkt!

Wir arbeiten mit Methoden aus der Psychosynthese, der Psychologie C.G. Jungs, Gestalttherapie sowie mit ritueller Mythologie und Maskenarbeit.

Leitung: Harald Reinhardt & Birgit Haus, Institut für Psychosynthese Köln
Ort: Seminarhotel Kunzehof, in Seefeld am Jadebusen
Infos und Anmeldung: http://psychosyntheseinstitut.de/pde/seminare/intensivseminare/list/die-heilenden-schaetze.php

 


NEU: ab 13.9. Buddhistische Stadt-Praxis in Oldenburg

Die buddhistische Stadt-Praxis wurde 1999 von Dr. Sylvia Kolk entwickelt. Sie ist ein Angebot für Menschen die in der Stadt oder umzu leben und nicht auf spirituelle Praxis verzichten wollen. Das Konzept zielt auf eine Integration buddhistischer Methoden in den Alltag. Basierend auf dem Theravada-Buddhismus besteht der Kurs aus Vorträgen, angeleiteten Übungen, Meditationen und Austausch.

In diesem Kurs, der sich sowohl für AnfängerInnen als auch für langjährige Praktizierende eignet, steht die Metta-Praxis im Mittelpunkt - eine kraftvolle Praxis in der wir Wohlwollen und Akzeptanz uns selbst und unserer Mitwelt gegenüber üben. Die Bereitschaft, an 6 Tagen in der Woche mindestens 20 Min. zu meditieren ist eine wichtige Voraussetzung für die Teilnahme am Kurs.

Leitung:   Renate Niemann
Termine:  Mi. 13., 27.9. und 1., 15., 29.11. von 19 - 21:45 Uhr   -   So. 15.10. und 10.12 von 10 - 17 Uhr
Kosten:    180 Euro /ermäßigt 160 Euro
Ort:           Die Harfe, Kanalstr. 21 in Oldenburg
Info:          renateniemann@hotmail.com  -  www.sylvia-kolk.de

 


23./24.9. Schamanische Heilkunst

Mit Wolf Ondruschka
23./24. September 2017, Rosenhaus, Oldenburg
 
Ziel der schamanischen Heilarbeit ist, den Menschen wieder in Harmonie mit dem Leben zu bringen, so dass sich Selbstheilungskräfte entfalten und Krankheit und Krise verschwinden können. Das Seminar vermittelt Grundlagen und Strukturen schamanischen Heilens, die es ermöglichen, selbst zu eigenen, tieferen Erfahrungen vorzudringen.

Teilnahmevoraussetzung ist, die Schamanische Reise zu beherrschen.

Themen: *Seelenrückholung, *Entfernung von Fremdenergien, *Heilen mit dem Medizinrad, *Naturheilung, *Heilwerkzeuge


Anm./ Info: Wolf Ondruschka, 089.12029806
wolf-flow@web.de, www.medizinradgeber.de, 150 € www.rosenhaus-oldenburg.de

 


ab 29.9. Das Persönliche, jenseits der Persönlichkeit

Diamond Approach® Wochenenden zum Kennenlernen, in Hamburg

Die Sehnsucht des Herzens sich selber zu erforschen und zu entdecken ist eine menschliche Erfahrung aller Zeiten.
Der Diamond Approach®, entwickelt von Hameed Ali (A.H. Almaas), ist ein zeitgenössischer spiritueller Weg, der auf diese Sehnsucht eingeht und Methoden einsetzt, die sowohl altbewährt als auch modern sind. Die Praxis der Erkundung, in die wir unsere Herzen, unseren Verstand und unseren Körper einbeziehen, ist zentral für diesen Weg. Indem wir unsere direkte Erfahrung in jedem gegebenen Moment öffnen für alles, was wir dabei herausfinden, egal ob es unseren Erwartungen und Idealen entspricht oder nicht, kommen wir einer unverfälschten Wahrnehmung unserer selbst immer näher und finden unerwartete Zugänge in die Tiefe unserer inneren Natur.
Im Team der leitenden Lehrer werden Philipp Hasselblatt, Gary Kaufhold, Gisela Bast und Gastlehrer sein. Sie leiten Diamond Approach® Gruppen in Deutschland und Europa.

Termine 2017: 29.9.-1.10. und 8.-10.12.
Termine 2018: 2.-4.2., 20.-22.4., 22.-24.6., 5.-7.10. und 23.-25.11.
Ort: Toulouse Institut in Hamburg Altona, Beerenweg 1d
Zeiten: Fr. 18.30-21.30 Uhr, Sa. 10-13 Uhr und 15-18 Uhr, So 9.30-12.30 Uhr und 13.30-16.30 Uhr
Seminar Gebühr: 270 €

Anmeldung und Informationen: www.Dawidgruppen.net, E-Mail: RIN.Organisation@gmail.com

 


6.-8.10. Dem Leben dienen

Ein Kurs  mit Prof. Dr. Claus Eurich 

Was braucht unsere Zeit? Was braucht unsere Erde?
Ethisch denken, ethisch empfinden, ethisch handeln....
 
Authentizität und Beheimatung in universalen Werten bilden das Fundament eines dem Leben dienenden Seins. Die ethischen Herausforderungen in der Gegenwart sind groß und verlangen ein stets waches Bewusstsein im alltäglichen Leben. Wie müssen wir uns als Menschen wandeln, um dem gewachsen zu sein?
 
Der Kurs betrachtet die wesentlichen ethischen Ansätze und prüft ihre Bedeutung für das Alltagshandeln. Eingebunden in eine kontemplative Grundstruktur werden inhaltliche Impulse in praktischen Übungen, Gespräch und Austausch vertieft.
 
Termin: Fr. 6.10. – So. 8.10.2017        
Ort: Außendeichhof Pegasus, www.hof-pegasus.de
Kursgebühr:  170 €
Weitere Informationen: Claus Eurich www.interbeing.de
Anmeldung und Kontakt: Barbara von Koenen, Dipl. Psychologin, Praxis für Psychosynthese, praxisvonkoenen@gmail.com

 


ab 26.10. Ausb.: Naturverbundene Ritualarbeit nach Sobonfu Somé u.a. -

Der Weg in lebendige Gemeinschaft, Heilung, in Deine Kraft und Lebensfreude
Beginn: 26.-29.10.2017 Ende: 14.-17.11.2019

Eine Ausbildung, um für Dich selbst Stärkung, Heilung und mehr Glück in Dein Leben zu bringen und von dieser guten Basis aus, das Gleiche Deiner Familie, Gemeinschaft und Deinen Netzwerken zu schenken.
In dieser 2,5 jährigen Ausbildung wirst Du viele Werkzeuge erlernen, die Dich befähigen, Rituale zu leiten, die in glücklichen und krisenhaften Lebensphasen dringend gebraucht werden.
Du erlernst z.B. Rituale *zu Geburt und in der Gemeinschaft willkommen heißen, *zu Hochzeiten und Beziehung, *zu Trennung und Abschied, *zu Krankheit und Genesung, *um die eigene Gabe und Kraft zu finden, *zu Schutz und Abgrenzung, *zu Fülle und Reichtum, *u.v.m..
Alle Rituale basieren auf der Verbindung zur Natur und den Elementen. Wir wenden die Herzroutinen der Wildnispädagogik an und vertiefen sie, erleben wie Gemeinschaftsbildung durch Ritualarbeit nachhaltiger und authentischer wird, stärken unsere Anbindung an den Jahreskreis und dessen Rituale, und runden die Erfahrung mit einer Initiation in der Natur im 3. Jahr ab.
Mehr Infos und einen Flyer zum herunterladen findest Du unter:
http://wildnisschule.de/weiterbildungen/naturverbundene-ritualarbeit-sobonfu-some-ausbildung/
Bei Fragen melde Dich gerne bei Judith: j.wilhelm@wildnisschule.de

 


ab 3'2018: Sexual Healing mit der AnuKan®-Massage

Zertifizierte Jahresausbildung ab März 2018 in Dresden
 
Die von Sinnesart entwickelte AnuKan®-Massage vereint erstmals Massagehandwerk, sinnliche Berührung und therapeutische Elemente zu einer sinnlichen Heilmassage. Eine gelungene Symbiose, mit der Sie Ihr Gegenüber sinnlich verwöhnen, aber gleichzeitig auch heilsam bei Lebensthemen und körperlichen Beschwerden unterstützen können. Die Jahresausbildung in AnuKan-Massage geht weit über eine reine Massageausbildung hinaus. Wir vermitteln unseren TeilnehmerInnen Kompetenzen, mit denen sie zum Berater in Liebesdingen werden können. Sie lernen, auf eine neue, heilsame Weise zu berühren - aufbauend auf dem von Sinnesart entwickelten AnuKan-System.
 
Neugierig?
 
Alle Infos und Anmeldung: Sinnesart – Zentrum für Berührungskunst, Buchenstraße 12, 01097 Dresden

Telefon 0351 3207162, anukan@sinnesart.de  www.anukan.de/ausbildung

 


Diese Veranstaltungen haben bereits stattgefunden:


ab 1.7. Dem Ruf der Seelenplätze folgen  - die eigene Vision finden

Unsere Erde ist ein lebendiger Organismus. Unablässig tauschen wir mit ihr Informationen aus. Meist allerdings unbewusst. Wenn wir uns dieser Verbindung gewahr werden, kann sich unser Leben ändern. Im "Gespräch" mit Bäumen, Steinen, Wasser und Pflanzen können wir unsere Lebensvision leichter erkennen. Durch die Ganzheit heiliger Plätze können wir die eigene Ganzheit entdecken.


In diesem Jahr geht die Einklang-Sommerakademie auf Tour:
Auf eine Medizinwanderung im Neuenburger Urwald (1.7.), zu mystischen Steingräbern (8.7.) und auf die Inseln Langeoog (15.7.) und Baltrum (23.7.). Begleiten Sie Buchautorin Theresia de Jong (Seelenplätze - Kraft schöpfen an heiligen Orten) auf diesen Tagestouren. Am 2.7. Grundlagenseminar "Lebensvision".

Details auf www.theresia-dejong.de  oder unter 04453.1596.

 


ab 31.7. Neue Yogakurse für Anfänger

Sampoorna Yoga Zentrum feiert am 29./30. Juli ein großes Yogafest
Wir laden alle Oldenburger zum Tag der offenen Tür ins Sampoorna Yoga Zentrum ein. Mit Probestunden und einem yogisch-vegetarischen Buffet sagen wir DANKESCHÖN.
Viele Oldenburger praktizieren schon regelmäßig Yoga. Vorzugsweise suchen sie im Yoga einen eher körperlichen Ausgleich zum aufreibenden Alltag. Sie wollen ihren ermatteten Körper wieder spüren, um dem rasanten Lebensalltag mit Freude zu begegnen. Sampoorna Yoga verbindet die körperlichen Übungen mit einem hohen Grad an Konzentrationsübungen. Probieren Sie Sampoorna Yoga in einer Probestunde um 11 & 14 Uhr aus.

Neue Kurse beginnen vom 31.7. – 27.10. Sie werden von den Krankenkassen unterstützt.

Weitere Probestunden: 31.7. – 11.8. Jeweils Mo. 17.00, Di. 19.30 u. Fr. 19.00 Uhr
und am 19.8. auf der „Langen Nacht des Yoga“
Zeughausstr. 70, Tel. 0441- 48551766 – www.sampoorna-yoga-oldenburg.de

 


Veranstaltung - nur online:
Sie möchten ganz kurzfristig eine Veranstaltung veröffentlichen und für das Heft ist es schon zu spät oder zu früh?

Dann melden Sie sich doch telefonisch - 0441.17543 - oder per E-Mail - info@achtsames-leben.org - bei uns (Anzeigenpreisliste).

Wir bauen Ihre Veranstaltung dann zeitnah ein.